burger
burger
burger

Axel Boman

Axel Boman: „Jetzt ist die Zeit für echte Romantik – wahrhaftig und großzügig”

Groove+ Kaum ein Act ist so charmant und lustig wie Axel Boman. Wir wollten wissen, warum es auf den neuen Alben etwa um Elefanten auf Island geht.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

April 2022: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Die essenziellen Alben im April – Teil 1 mit Axel Boman, Baby Blue, Bruno Pronsato, Chimère FM, DJ Travella und Dopplereffekt.

Axel Boman: Charts from the Past (September/Oktober 2011)

Ein Jahr nach der Gründung seines Labels Studio Barnhus versammelt Axel Boman seine ganz eigenen Inspirationen in den GROOVE-Charts.

Popnoname: Trackpremiere von „The Church And The Devil (Axel Boman Remix)”

Axel Boman remixt „The Church And The Devil" von Popnoname. Die Stimmung ist sonnig und verträumt. Und ein wenig melancholisch.

Bella Boo: „Werd ein Nerd, das macht echt Spaß!”

Groove+ Ein Synth und ein Field Recording aus Sizilien: Niemand klingt so spielerisch und eingängig zugleich wie Bella Boo. Lest unser Interview mit der Stockholmerin.

November 2019: Album des Monats

Bella Boos „Once Upon A Passion” auf Studio Barnhus ist keine dieser Platten, die mit Kennermiene goutiert werden, am Ende aber doch für immer in den Regalen verschwinden.

September 2019: Die essenziellen Alben

Hört hier die Alben, die im September 2019 relevant waren – mit Axel Boman, Barker, rRoxymore und 17 weiteren Künstler*innen.

Kornél Kovács: Pop als Schlussstrich und Neuanfang

Groove+ Mit „Stockholm Marathon“ gelang Kórnel Kovács ein astreines Sommeralbum. Uns hat er verraten, wieso seine Heimatstadt für sein Schaffen essenziell ist.

Sacred Ground Festival 2019: Erste Act-Bekanntgabe

Das Sacred Ground gibt mit Axel Boman, HVOB oder Perel die erste Welle an Acts bekannt, die in familiärer Atmosphäre in der Uckermark performen werden.

GROOVE CD 84 (November/Dezember 2018)

Nur in der neuen Ausgabe der Groove. Mit zehn Tracks von: Roman Flügel, Lauer, Spencer Parker, Redshape, Ectomorph und anderen!

Linus Dessecker: “Ich bin niemand, der sich viel Zeit lässt.”

Linus Dessecker hat jahrelang fürs Watergate DJs gefahren und sie fotografiert. Wir zeigen eine Auswahl und sprachen mit Dessecker über das Projekt.

Catz ´N Dogz

From HNNY to Axel Boman, KiNK and Eats Everything, Catz ´N Dogz select the 10 tracks that have shaped their Pets Recordings label.

Talaboman

Mit Talaboman sind John Talabot und Axel Boman die ideale Beziehung eingegangen und teilen sich ein Ehebett namens Studio zwischen Stockholm und Barcelona.

RÜCKSCHAU Oasis Festival (Marrakesh, 11.-13.9.15)

Ein mit europäischen House-Acts bestücktes Festival in Nordafrika? Das klang zuerst ebenso verführerisch wie widersprüchlich. Groove-Redakteur Thilo Schneider besuchte das Oasis Festival in Marokko, das vor imposanter Kulisse alle Anfangsschwierigkeiten schnell überwand. Sets von Ellen Allien, Gerd Janson oder Carl Craig rundeten das Wohlfühlerlebnis endgültig ab.

AXEL BOMAN Family Vacation (Studio Barnhus)

Der aus Stockholm kommende Produzent Axel Boman kann auf eine steile Karriere zurückblicken, seitdem DJ Koze vor drei Jahren auf Pampa die EP „Holy...