Start Schlagworte Addison Groove

SCHLAGWORTE: Addison Groove

Charts From The Past: Peverelist (April 2010)

Mit minimalistischen Breaks präsentierte uns Peverelist seine Lieblingstracks vom April 2010. Freut euch auf Tunes von Addison Groove, Pinch oder Dubkasm.

April 2020: Die essenziellen Alben (Teil 1)

Hier geht's zum ersten Teil der essenziellen Alben im April – mit Addison Groove, DJ Python, K-LONE und fünf weiteren Künstler*innen.

Modeselektor: „Es gibt keine Musikkultur mehr”

Groove+ Mit „Who Else” veröffentlichen Modeselektor ihr erstes Album seit acht Jahren. Im Interview sprachen wir mit ihnen über Streaming, Feminismus und Yoga.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans, Stefan Fähler , Piotr Nathan , Spyros Rennt , Isa Genzken , Nicole Eisenman, Glenn Ligon , Anri Sala , Pierre Huyghe , Thomas Struth, Yinka Shonibare, David Wojnarowicz, Anne Imhof , Henrik Olesen , William Eggleston , Wolfgang Tillmans  oder Jeff Koons abschließen.

ADDISON GROOVE presents James Grieve (50 Weapons)

Für Feingeister war das letzte Album von Tony Williams alias Addison Groove nichts. Doch wo der Vorgänger mit einer Masse an verhackstückten Vocalsamples und überpotenten Beats manchmal ein wenig überfrachtet wirkt, lässt presents James Grieve Milde walten.

DIVERSE 50 Weapons Of Choice #20-29 (50 Weapons)

Etwas verwirrend ist der Titel ja schon. Denn 50 Weapons Of Choice #20-29 besagt nicht, dass hier Stücke von den EPs Nummer 20-29 wiederveröffentlicht...

ADDISON GROOVE Adventures In Rainbow Country (50 Weapons 022)

Direkt nach seinem Debüt-Album legt Addison Groove mit diesem 4-Tracker noch mal kräftig nach. Auf der A-Seite wird mit der endlosen Steigerung des passend...

ADDISON GROOVE 808er Ghettomusik

„Let's get into some real bad things“, forderte Addison Groove auf seinem Debütalbum Transistor Rhythm – die anderen, unter genderspezifischen Aspekten etwas unakademisch-prolligen Stimmschnipsel...

ADDISON GROOVE Transistor Rhythm (50 Weapons)

Antony Williams ist Headhunter ist Addison Groove. Nachdem er sich jahrelang als Headhunter komplexen Rhythmusstrukturen und Bassmodulationen widmete und das Konzeptalbum Nomad (jeder Track...

SWAMP 81 Rebellion & Lokalpatriotismus

Erstmals erschienen in Groove 131 (Juli/August 2011) Der Londoner Dubstep-Pionier Loefah hat sich mit seinem Label Swamp 81 in den vergangenen Jahren einen Ruf als...

Chicago Footwork: Kids auf schneller Buttersohle

Vielleicht ist „Footcrab“ von Addison Groove an allem schuld. Erst seine Maxi auf Swamp 81 bescherten vielen ihren Erstkontakt mit den Chicago-Sounds.

SCUBA DJ-Kicks (!K7)

Paul Rose alias Scuba ist schwer zu fassen. Als Hotflush-Labelkopf und Gastgeber der Sub:Stance-Nächte im Berghain arbeitet er sich wie kein anderer an der...

HESSLE AUDIO Auf Tour durch Europa, Verlosung & Mix

Das britische Label Hessle Audio hat sich in den vergangenen Jahren ganz still und heimlich zum Flaggschiff jener Musik entwickelt, die aus Mangel eines...

MEHR BASS! Mai/Juni 2011

Es ist ziemlich genau ein Jahr her, dass Tony Williams die Dubstep-Welt mit einem einzigen Track gehörig in Unordnung brachte. Der Produzent aus Bristol,...