burger
burger

Reviews

CASSY Panorama Bar 01 (Ostgut Ton)

Es gibt zu viele Minimal-Mixe, ich bin gelangweilt. Da reißt mich Cassy aus dem Schnarch: Runde Beats macht sie eckig und die Nacht zum...

CLARA HILL All I Can Provide (Sonar Kollektiv)

Man höre und staune! Clara Hill zeigt sich auf Album Nummer zwei so erwachsen, eigenständig und emanzipiert, dass vor lauter Staunen die Gesichter ganz...

DIVERSE Bergwein (Dial 030) / LAWRENCE Deep Summer Hole (Dial 031) / PAWEL Ceramics (Dial 032)

Den Hamburger Klüngel um das Dial-Label und den Smallville-Plattenladen muss man einfach mögen. Die Platten von Efdemin, Pawel, Carsten Jost und dem Kolchosechef Lawrence...

HIGH TECH SOUL The Creation Of Techno Music (Plexi Limited )

Dieser Film des Regisseurs Gary Bredow ist sozusagen das Gegenstück zu den sehr schönen Szene-Momentaufnahmen des deutschen Dokumentarfilms Feiern. Denn wo der in vielen...
- Advertisement -

MOVE D / NAMLOOK XI – Sons Of Kraut (Fax +49-69/450464)

Eigentlich ist mit den Eckdaten schon alles gesagt: Move D, Pete Namlook, das gute alte Fax-Label, Sons Of Kraut. Die beiden erforschen nämlich die...

THOM YORKE The Eraser (XL Recordings)

Wir erinnern uns: Nach dem kreativen und kommerziellen Erfolg von „OK Computer“ 1997 kaufte sich Radioheads Thom Yorke den gesamten Warp-Katalog, stellte in Folge...

SUSUMU YOKOTA Wonder Waltz (Lo Recordings)

Der japanische Techno- und Electronica-Produzent Susumu Yokota hat in den letzten zwölf Jahren mehr als zwanzig Alben veröffentlicht, zwei davon Mitte der Neunzigerjahre auf...

THE WHITEST BOY ALIVE Dreams (Bubbles)

Erlend Øye ist mal wieder zum Knuddeln. Gibt er doch bereits mit seinem Kumpel Eirik als Kings Of Convenience ganz rührend die Simon & Garfunkel der Neuzeit und massiert dabei aufs Angenehmste die Tränendrüsen frisch Verliebter und solcher, die es noch werden möchten.
- Advertisement -

MARSEN JULES Les Fleurs (City Centre Offices)

War Marsen Jules’ Vorgänger-Album eher herbstlich ausgerichtet, so öffnet sich Les Fleurs den vollen, erfrischenden Stimmungen des Frühlings. Sanft-warme Winde, sprießende Natur, tummelige Insekten,...

BURIAL Burial (Hyperdub)

Das erste Album auf Kode9s Hyperdub-Label gräbt tief, sehr tief, pumpt sich langsam immer tiefer hinein zwischen kilometertiefe Echoschichten. Mehr Dub als Step, deep,...

THE BLACK DOG Riphead EP (Soma 195)

Sales-Talk hin oder her, dass The Black Dog, die in ursprünglicher Formation nicht nur britische Techno-Geschichte geschrieben haben, heute laut Info-Sheet ‚stronger’ als damals...

ROLANDO From There To Here & Now (NRK)

Spätestens seit dem Überhit „Jaguar“ und den großartigen Los-Hermanos-Releases sollte jeder bemerkt haben, dass für Rolando Rocha aka DJ Rolando die logische Fusion zwischen...
- Advertisement -

SASCHA FUNKE Boogy Bytes Vol. 02 (Bpitch Control)

Klar, was soll man denn auch mit noch einer dieser Hit-Paraden, auf der jemand seelenlos-digital die neuesten Kracher zusammenklebt, die sowieso gerade überall zu...

MATTHEW HERBERT Scale (!K7)

Eines vorweg für die, die von Matthew Herberts Plat du Jour-Konzeptalbum nicht so begeistert waren: Ziel war es nach eigener Aussage dieses Mal, eine...

HOT CHIP The Warning (EMI)

Hit oder Hype? Das ist hier tatsächlich die Frage. Schon wieder Cowbells, noch eine Handclap-Punk-Funk-Band, im Electrosong-Kontext kann ich keine E-Gitarrenriffs mehr hören, wird...

MATMOS The Rose Has Teeth In The Mouth Of The Beast (Matador)

Auf ihrem neuen Album verarbeiten Matmos Biographien renommierter Kulturschaffender. Darby Crash, der als Protagonist der Prä-Hardcore-Punk-Band The Germs unzimperlich öffentlich aufbegehrte, seine Homosexualität allerdings...
- Advertisement -

FUJIYA & MIYAGI Transparent Things (Tirk)

Transparent Things macht Fujiya & Miyagi aus Brighton zu einer der aufregendsten elektronisch infizierten Indie-Bands. Schon seit ihrem 2002er-Debütalbum gehören Cristian Vogel, Andy Weatherhall...

PHANTOM/GHOST Three (Lado Musik)

Das dritte Phantom/Ghost-Album Three öffnet sich wie ein geheimnisvolles Buch. Und wer darin eintaucht, hat das Gefühl einen verwunschenen Schlossgarten zu betreten, so übervoll...