burger
burger

Exklusiv

Vril: Der Blick nach innen

Groove+ Kürzlich ist das fünfte Vril-Album „Animist” erschienen. Hier erklärt er, auf welche tiefergehenden Fragen er mit seiner Musik reagiert.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

Mein Plattenschrank: Marcel Fengler

Groove+ Marcel Fengler ist eine der zentralen Figuren der Berliner Technoszene. Uns hat er die Platten aufgelistet, die ihn prägten.

Hadone: „Wieso soll ich nicht hören, was ich gut finde?”

Groove+ Wir erzählen Hadones musikalische Biografie in sechs Zigarettenlängen – und erklären, was für eine Rolle Madonna in seiner Karriere spielt.

Benjamin Fröhlich & Permanent Vacation: „Ein gewisser Pop-Appeal ist schon dabei”

Groove+ Benjamin Fröhlich ist nicht nur Mitbetreiber von Permanent Vacation, sondern auch DJ und Producer. Wie er das bewältigt, lest ihr hier.
- Advertisement -

Im Studio mit Klaus Jankuhn: „Wo ist das weiße Blatt Papier?”

Groove+ Er produzierte Westbam und Marusha. Sein Label Low Spirit prägte die deutsche Ravekultur – Zeit, um Klaus Jankuhn im Studio zu besuchen.

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

Porter Ricks: Der eigenen Zukunft voraus

Groove+ Andy Mellwig und Thomas Köner von Porter Ricks blicken auf ihre 30-jährige Dub-Techno-Karriere zurück und äußern sich zu ihren Reissues.

[REWIND22]: Cultural Appropriation: Drake und Beyoncé werden House-Musik nicht retten

Groove+ Tragen Popstars wie Beyoncé und Drake zur Popularität von House bei oder handelt es sich bei ihrer Sound-Entlehnung um Pseudo-Aneignung?
- Advertisement -

[REWIND 2022]: Techno auf TikTok: Schnelle Brillen und sehr viel Cringe

Groove+ Auf TikTok ist #techno zum Trend geworden. Wie wirkt sich das auf Musik und Subkultur aus? Die Antworten sind komplex.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

Anfisa Letyago: „Ich spreche nur über meinen Job”

Groove+ Anfisa Letyago hat sich in den letzten Jahren auf die ganz großen Bühnen des Technozirkus gespielt. Wie ihr das gelang, lest ihr im Porträt.

Massimiliano Pagliara: „Ich muss meinen Körper spüren”

Groove+ Kürzlich veröffentlichte Massimiliano Pagliara sein neues Album. Erfahrt, wie Berlin den Musiker aus Apulien geprägt hat.
- Advertisement -

20 Jahre Watergate: Ein Gegenentwurf zu allem, was die Berliner Clubszene ausmacht

Das Watergate wird seinen 20. Geburtstag. Im Interview erinnert sich Mitgründer Uli Wombacher an prägende Momente.

Ogazón: Die Nadel auf die Schallplatte legen und was hören

Groove+ Ogazón spielte sich in diesem Jahr in der Szene fest. Warum sie sich mit dem Auflegen buchstäblich einen Traum erfüllte, lest ihr im Porträt.

Jürgen Laarmann: Montagmorgens über Schnaps- und E-Leichen stapfen

Groove+ Kaum ein Journalist hat das Techno-Deutschland der Neunziger geprägt wie Jürgen Laarmann. Im Interview lest ihr, wie er das bewerkstelligte.

Tinko Rohst von OYE: „Das gibt mir die Kraft, weiterzumachen”

Zum 20-jährigen Bestehen von OYE Records haben wir uns mit Geschäftsführer Tinko Rohst getroffen. Wir sprachen über die Veränderung des Musikmarkts, die Berliner Vinyl-Szene und über seine ganz persönlichen Träume.
- Advertisement -
Dieser Bereich kann nur von Abonnenten betrachtet werden. Du kannst folgende Abonnements abschließen: 1 Jahr Online Abo or 1/2 Jahr Online Abo