burger
burger
burger

Mathias Schaffhäuser

412 Beiträge

THATMANMONKZ Won Hunnid EP (Delusions Of Grandeur 039)

Scott Moncrieff alias thatmanmonkz sampelt sich durch die Musikweltgeschichte, dass einem vor lauter Herkunftsrätselraten ganz schwummerant wird.

COSMJN Drops (Fragil 014)

„Drops“ ist ein loopiger Track – nach wenigen Takten ist klar, um was es geht, und diese Erkenntnis muss im Verlauf der nächsten siebeneinhalb Minuten...

SCNTST Puffer (Boysnoize Records)

Puffer ist ein Ambient-Album, egal, was das Label oder sonst wer darüber erzählen mögen.

SESSION VICTIM See You When You Get There (Delusions Of Grandeur)

Zwei Jahre sind ins Land gegangen seit Hauke Freer und Matthias Reiling alias Session Victim mit The Haunted House Of House ihr Albumdebüt gegeben haben. Wie beim Vorgänger bleibt die britische Freerange-Schwester Delusions of Grandeur das Label der Wahl, bei der Produktion des Nachfolgers See You When You Get There wagten die beiden jedoch den Sprung vom Schlafzimmer ins Studio.

MOIRÉ Shelter (Werk Discs)

Wer bei Google oder anderen einschlägigen Plattformen nach Moiré sucht, dem wird immer wieder der Begriff ‚Fragment’ begegnen. Aber trotz der ebenfalls auftauchenden Verweise auf seinen Londoner Kollegen Actress ist Moirés Fragmenthaftigkeit Lichtjahre von dessen kurz vor der Implosion stehenden, dünnhäutigen Entwürfen entfernt.

MIDLAND Before We Leave (Phonica White 010)

Jeder kennt das: Man sucht nach einem Wort, der Klang desselben liegt einem sprichwörtlich auf der Zunge, jedoch: die Erinnerung will sich nicht einstellen.

LURKA Holding EP (Black Acre 049)

Nach dem ersten Hören dieser EP schoss diese ohne Umweg auf Platz eins meiner Juli-Charts. Wochen später im Routinemodus auf gemäßigter Lautstärke wieder gehört, schien die falsche Platte zu laufen. Wunschdenken? Delirium?

iO SOUNDS Uncut EP (2020 Vision 257)

Der Opener wird getragen von einer Stimme, die eindringlich „C’mon people, give me more“ flüstert. Und man möchte erwidern: „Ja, lieber iO Sounds, aber gib du uns bitte AUCH mehr!

FREAKS Psych (Rebirth)

„This is Pop“ ist der erste Gedanke nach vier Songs von Psych, leider allerdings mit einem mitgedachten „nur“ im Satz.

DIVA Omni EP (New Kanada 051)

Matt Didemus nennt sich Diva auf Adam Marshalls Label New Kanada und verdient seine Brötchen als eine Hälfte der Junior Boys.

AUDION Sky / Motormouth Remixes (Spectral Sounds 125)

Einfachheit gehört zu Techno wie Jammern zur Menschheit, aber beim Klabautermann, es gibt doch mehr als nur zwei Akkorde auf dieser schönen Welt, lieber Daniel Avery.

YOKTO Compost Black Label #114 (Compost Black 4461)

„Wo sind wir denn hier gelandet“, fragt man sich beim Intro von Yoktos Debüt EP...

TRAUMER Dedust EP (Desolat 038)

Sie unterrichten an einer Schule das Fach Elektronika und wollen den lieben Kleinen funktionale Musik erklären? Kein Problem, es gibt ja Traumers „Dedust EP“.

STEVEN TANG Leaving The Physical World (Smallville 038)

Der Titelsong beginnt wie Minimal aus den besten Tagen des Genres, mit punktgenauer Funkyness und ausgewählten Groove-Partikeln, um dann mir nichts, dir nichts von einer Fläche überrollt zu werden...

RONDENION 2-5-1 EP (Roundabout Sounds 010)

Zum einen immer wieder irre, Musik zu hören, die so tut, als ob sie aus einer vergangenen Zeit käme, nur dass diese Vergangenheit so nie stattgefunden hat.