burger
burger

Club Heart Broken: Malugi und Marlon Hoffstadt starten gemeinsames Label

Malugi und Marlon Hoffstadt entwickeln Club Heart Broken vom Party-Kollektiv zum Label. Alle gebrochenen Herzen weihen das Label am 15. Februar mit einer Party in Berlin ein.

Drop it Down”, die Single zum Club-Heart-Broken-Debüt, kommt von Malugi und orientiert sich am Eurodance-Sound der 90er. Weitere Veröffentlichungen sind bereits geplant. Im März erscheinen Releases von Surf 2 Glory und Marlon Hoffstadt auf dem neuen Label von Club Heart Broken.

Das Kollektiv, zu dem auch Artists wie dangerous dreaming, DCHM sowie evin und ferrari rot gehören, hat sich in den letzten Jahren als fixer Bestandteil im deutschen Nachtleben etabliert. 

Unser Porträt zu Club Heart Broken lest ihr hier



News

Weiterlesen

Berlin: Clubarbeitende gründen Gewerkschaft

Unterstützung komme aus allen Technoclubs, Namen wolle man aber keine nennen. Für den 1. Mai ist dafür ein Demo-Rave geplant.

Berlin: Clubarbeitende gründen Gewerkschaft

Unterstützung komme aus allen Technoclubs, Namen wolle man aber keine nennen. Für den 1. Mai ist dafür ein Demo-Rave geplant.

Radical Softness: Berliner DJ überraschend verstorben 

Radical Softness hatte sich auf Partys wie Rawmantique, Gegen oder Possession mit ihren lebendigen Technosets einen Namen gemacht.

Barboncino Zwölphi: Café im Golden Pudel schließt

Das Barboncino Zwölphi im Obergeschoss des Hamburger Clubs stellt Ende Februar seinen Betrieb ein. Für das Café soll es aber weitergehen.

„The Carl Craig Story”: Doku über Detroit-Techno-Pionier gedreht

Die Kamera folgt Carl Craig um die Welt und soll zeigen, dass Touring als DJ nicht nur aus Rock'n'Roll-Lifestyle besteht.

Fred und Luna: Compost-Musiker an Krebs gestorben

Seine Musen waren zwei Schaufensterpuppen, nun ist der ehemalige Schallplattenunterhalter Rainer Buchmüller nach langer Krankheit gestorben.

VICE Deutschland: Magazin wird eingestellt

Der deutsche VICE-Ableger stellt Ende März seinen Betrieb ein – wohl aus unternehmerischen Beweggründen. Bereits im vergangenen Jahr meldete der Mutterkonzern Insolvenz an.

Classic Trance Database: Archiv mit 155.000 Tracks veröffentlicht

Im Zuge einer Buchrecherche hat der Autor Koncz Dávid ein umfassendes Archiv des Trance-Genres zusammengetragen.

USA: Visa für Musiker:innen werden deutlich teurer

Wer als ausländische:r Künstler:in weiterhin in den Staaten auftreten will, muss bald doppelt so tief in die Tasche greifen.

Alte Münze: Rückschlag für die Freie Szene in Berlin

Statt einen selbstverwalteten Kulturort mit günstigen Mieten zu schaffen, übergibt die Stadt den Komplex an einen kommerziellen Vermieter.
Radical Softness (Foto: unbekannt)

Radical Softness: Berliner DJ überraschend verstorben 

Radical Softness hatte sich auf Partys wie Rawmantique, Gegen oder Possession mit ihren lebendigen Technosets einen Namen gemacht.
Barboncino Zwölphchen Pudel Instagram

Barboncino Zwölphi: Café im Golden Pudel schließt

Das Barboncino Zwölphi im Obergeschoss des Hamburger Clubs stellt Ende Februar seinen Betrieb ein. Für das Café soll es aber weitergehen.
Carl Craig (Foto: Bord Cadre Films)

„The Carl Craig Story”: Doku über Detroit-Techno-Pionier gedreht

Die Kamera folgt Carl Craig um die Welt und soll zeigen, dass Touring als DJ nicht nur aus Rock'n'Roll-Lifestyle besteht.

Fred und Luna: Compost-Musiker an Krebs gestorben

Seine Musen waren zwei Schaufensterpuppen, nun ist der ehemalige Schallplattenunterhalter Rainer Buchmüller nach langer Krankheit gestorben.

VICE Deutschland: Magazin wird eingestellt

Der deutsche VICE-Ableger stellt Ende März seinen Betrieb ein – wohl aus unternehmerischen Beweggründen. Bereits im vergangenen Jahr meldete der Mutterkonzern Insolvenz an.
Trance-Producer Darude bei einem Gig im August 2004 (Foto: Jahernan)

Classic Trance Database: Archiv mit 155.000 Tracks veröffentlicht

Im Zuge einer Buchrecherche hat der Autor Koncz Dávid ein umfassendes Archiv des Trance-Genres zusammengetragen.

USA: Visa für Musiker:innen werden deutlich teurer

Wer als ausländische:r Künstler:in weiterhin in den Staaten auftreten will, muss bald doppelt so tief in die Tasche greifen.

Alte Münze: Rückschlag für die Freie Szene in Berlin

Statt einen selbstverwalteten Kulturort mit günstigen Mieten zu schaffen, übergibt die Stadt den Komplex an einen kommerziellen Vermieter.