Robert Johnson (Foto: Marina Hoppmann)

Das Offenbacher Robert Johnson sieht sich, wie viele andere Clubs und Institutionen, durch das Coronavirus in seiner Existenz bedroht. Um den finanziellen Auswirkungen etwas entgegenzusetzen, starten die Betreiber*innen nun eine Spendenaktion, die den vorsichtig optimistischen Titel See You Soon trägt. 32 Künstler*innen gestalten hierfür 16 Robert Johnson Multiples und 16 Robert Johnson Editions. Die Plakat-Editionen wurden von verschiedenen Artists aus dem Umfeld des Clubs zur Verfügung gestellt und sind über die Startnext-Kampagne des Robert Johnson erhältlich. Alle Arbeiten sind auf auf 50 Stück limitiert und für einen Spendenbeitrag ab 35 Euro erhältlich.

Über 16 Wochen hinweg erscheint außerdem jeden Mittwoch ein Multiple – ein Kunstobjekt, das in unterschiedlich großen Auflagen produziert werden kann. Jedes Werk kann jeweils über einen Zeitraum von zwei Wochen erworben werden. Die Preise der Objekte bewegen sich zwischen 30 und 1.490 Euro. Unter anderem entwickeln die ehemalige Türsteherin Anne Imhof, der DJ und Produzent Dixon und der Künstler Stefan Marx Arbeiten für See You Soon. Die Multiples sind über die offizielle Seite der Kampagne erhältlich.

Seit seiner Eröffnung vor über 20 Jahren versteht sich das Robert Johnson als ein Ort der künstlerischen Diskurse. Somit ist die Kampagne gewissermaßen das logische Ergebnis der eigenen Clubphilosophie.