International Music & The Dorf im Kesselhaus (Foto: Camille Blake)

Nachdem der Berliner Senat Anfang April das Soforthilfepaket in Höhe von 30 Millionen Euro beschlossen hat, können Unternehmen nun ab dem 11. Mai die Mittel beantragen. Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Unternehmen im Kultur- und Medienbereich in Berlin mit mehr als zehn Beschäftigten. Hierzu gehören unter anderem Clubs, Festivals, Museen, Theater und Kinos. Die Höhe der Soforthilfe beträgt bis zu 25.000 Euro und hängt von der Größe des entstandenen Liquiditätsengpasses ab. In begründeten Einzelfällen soll eine Soforthilfe von mehr als 25.000 Euro beantragt werden können. Ob Kulturschaffende die Mittel in Anspruch nehmen können, hängt von ihrer kulturellen Relevanz für das Land Berlin ab. Die Auszahlung des Pakets soll ungefähr zwei Wochen nach der Antragstellung erfolgen.