Plaintiffs (Foto: Ruven Breuer)

Mit seiner LSD-EP auf Dax Js Label Monnom Black erschien Remco Beekwilder 2017 erstmals auf der Bildfläche. Seitdem hat sich der Niederländer unermüdlich durch die europäische Clubszene gespielt — und mit Emerald sein eigenes Label gegründet: eine Platform für nostalgischen Rave und Techno der härteren Gangart. Hier vereint Beekwilder den ikonischen Sound von so einigem, was in dieser Sphäre derzeit Rang und Namen hat, und sich, genau wie er, auch mal ganz gerne jenseits von 140 Anschlägen pro Minute verliert.

Davon zeugt nicht zuletzt die aktuelle Doppel-EP des Imprints. Neben Cadency alias Héctors Oaks, Nur Jaber, und Inhalt Der Nacht hat sich auch ein junges Kölner Duo Rillen auf der Veröffentlichung gesichert. Johannes Schuster und Strokr halten die rheinische Szene bereits seit einigen Jahren in Bewegung. Sie sind auf das Trance- und Gabber-Revival aufgesprungen, bevor es richtig an Fahrt aufnehmen konnte. Jüngst beschlossen sie, das Projekt Plaintiffs aus dem Boden zu stampfen, um den Trip mit vereinten Kräften fortzuführen.

Ihr Beitrag „DOA” ist aufreibend und lässt dennoch Zeit zum Durchatmen: Der Track steigt mit stolpernden Toms ein, die von Bass-Salven, schleifenden Hats und zwei simplen Riffs unerbittlich angestachelt werden. Gleißende Pads nehmen wiederum Tempo raus und erzeugen eine andächtige Transzendenz. Sie wird durch mächtige Trance-Arps forciert und entlädt sich kraftvoll.

Vor der Veröffentlichung des zweiten Teils der Essential Memories EP am 24. April bieten wir euch mit „DOA” einen exklusiven Vorgeschmack:



Various ArtistsEssential Memories EP Part II (Emerald)

A1. Remco Beekwilder – No Love Song
A2. Nur Jaber – We Are The Power
A3. 16H07 – Usotsuki
B1. Plaintiffs – DOA
B2. Inhalt Der Nacht – Vollmond Im Kiez
C1. Cadency – I Burn You
C2. Danilo Incorvaia – An Eye For An Eye
D1. Under Black Helmet – Bad Sector
D2. Exos – Give It To Em
D3. Remco Beekwilder & Stranger – Another Life

Format: 2 x 12″ / Digital
Veröffentlichung: 24. April 2020