Foto: Presse (Karotte)

Vor 25 Jahren stellte Peter Cornely aka Karotte für seine Groove Charts einen wilden Mix aus Techno, Trance, Acid und Breakbeats zusammen. Die Musikauswahl des Selektors aus dem Saarland zeugt von seinem Appetit auf größere Clubs, die ihn später zum Umzug nach Frankfurt am Main bewegen und in Residencys in so maßgeblichen Clubs wie dem U60312, dem Cocoon Club, dem Stammheim in Kassel und dem Harry Klein in München münden. Seine Musikbibliothek umfasst ein wesentlich größeres stilistisches Spektrum als in einem Club oder Rave unterzubringen ist. Das ist einer der Gründe für seine legendäre, wöchentliche Radioshow “Karottes Kitchen” bei Sunshine Live. Dort spielt er heute Abend von 20 bis 22 Uhr. Darüber hinaus legt er an diesem Freitag auf dem Dual Festival in Österreich auf.

Seid dabei und genießt jetzt schon mal diese Klassiker als Vorspeise. Weitere Charts aus der Ausgabe 28 und noch viel mehr findet ihr in unserem Heft-Archiv.

10. Andrew B. – Piano Euphoria

9. Androgeny – I Could Be This

8. Legato – Concentrate

7. Redeye CD

6. Respect Feat H.J. – Young Hearts Run Free

5. Dave Clarke – Red 2

4. System 01 – Mind Sensations

3. Q.T. Quartet – Hold That Sucker

2. Genetic – Transmission

1. Jahman – Bad, Wicked & Wild