Foto: Presse (Bloody Mary)

Mit jeweils 500 farbigen Vinyl Records feiert das Label Afro Acid Plastik DJ Pierres 35-tes DJ Jubiläum. Mit seinem Hit „Acid Trax“, den er zusammen mit Kollegen DJ Spank Spank und Herb J unter dem Namen Phuture raus brachte, erfand er den Acidsound in Chicago und brachte ihn später auch nach Übersee. Jede LP der 7-teiligen Serie showcased Edits von verschiedenen Künstlern, wie Carl Cox, Kerri Chandler, Nastia oder Carl Craig.

Bloody Mary verwandelt den Phuture Classic „Acid Track“ in ein breakiges Acidmonster. Im Vergleich zum Original wird das Tempo hier deutlich angezogen. Und so tanzt die cleane 303-Baseline über einen flotten Breakbeat mit wummernder Kick und scharfem Snaregewitter. Ravige Chords, die einen in die Mitte der Neunziger zurückwerfen, untermalen das Gezwitscher der Baseline und die Ride Becken, die den Track in die Höhe pushen.

Phuture35 – 001 (Afro Acid Plastik)

1. Phuture – Acid Track (KiNK Remix)
2. Phuture – Acid Track (Bloody Mary Remix)
3. Phuture – Acid Track (Paco Osuna Remix)
4. Phuture – Acid Track (Analog Kitchen Remix)
5. Phuture – Acid Track (Beyun Remix)

Format: 12″
VÖ: 12.07.19