Sven Väth und Cocoon: Die 20. Ibiza-Saison steht an

Foto: Press (Sven Väth)

Wenn das kein Grund zum Feiern ist: Seit zwei Jahrzehnten drücken Sven Väth und die Cocoon Crew Ibiza ihren Stempel mit einem außergewöhnlich großen und hochwertigen Spektrum von Techno und House auf. Die feudale Anniversary Celebration steigt am Samstag, den 25. Mai, im Ushuaïa Beach Club. In der luxuriösen Anlage tritt Sven Väth gemeinsam mit Underworld (live), Ilario Alicante, Matthias Tanzmann und Dana Ruh b2b André Galluzzi auf.

Zwei Tage später, am Montag, den 27. Mai, zelebriert Väth die Rückkehr ins Amnesia und gibt den Startschuss für die 20. Cocoon-Saison auf der Insel. Dort werden Gerd Janson, Dorian Paik, nochmal Ilario Alicante und Väth mit von der Partie sein.

Für die übrigen neun Termine haben Väth und seine Crew ein ganz besonderes Line-Up entwickelt. Zum einen versammelt Väth die Weggefährten, mit denen er Cocoon Ibiza aufgebaut hat. Ricardo Villalobos etwa und Richie Hawtin, Adam Beyer, Solumun, Seth Troxler, Ben Klock, Luke Slater oder Josh Wink.

Außerdem kommt die jüngere Generation um ANNA, Edward oder Charlotte de Witte zum Zug, Bicep werden einen exklusiven Ibiza-Auftritt spielen. Und mit DJ Koze oder Nina Kraviz sind weitere Hochkaräter am Start.

Cocoon 2019 Ibiza

Kaum zu glauben, dass schon zwanzig Jahre vergangen sind: Im Mai 1999 läutete Sven Väth seine erste Cocoon-Saison auf Ibiza ein. Die Szene staunte nicht schlecht, denn damals war die Insel fast vollständig in der Hand britischer Promoter. Väth spürte, dass mit den Neunzigern ein Kapitel in der Technogeschichte zu Ende ging und wollte mit Cocoon etwas neues erschaffen. Mit Label, Booking- und Event-Agentur brach er in die Zukunft auf. Mit Cocoon Ibiza besann er sich auf seine Wurzeln.

Väth reiste als Teenager in den Achtzigern nach Ibiza und ließ sich dort vom einzigartigen Stilmix der ibizenkischen DJs inspirieren. Von der wilden Mischung aus internationalem Jetset und Hippies auf Selbsterfahrungstrip. Diese Erfahrungen nahm er mit nach Frankfurt und entwickelte im Dorian Gray und Omen seinen einzigartigen Auflegestil, der nicht auf ein einziges Genre beschränkt ist, sondern die Tänzer*innen in einer Nacht durch das gesamte Spektrum der elektronischen Tanzmusik führt. Von filigranem House zu anstachelndem Electropop bis zu euphorischem Rave und entrücktem Techno. Die ersten Kostproben davon in dieser Ibiza-Saison gibt’s am 25. Mai im Ushuaïa Beach Club und am 27. Mai im Amnesia!


Groove präsentiert: Cocoon x Ibiza: The 20th Season