Foto: Adriana Roslin (Regal)

Techno-Senkrechtstarter Regal kooperierte zuletzt mit Milton Bradley und Amelie Lens auf seinem eigenen Imprint Involve Records. Mit The Eyes legt er jetzt seine Debüt-EP für BPitch Control vor und vermischt auf vier Tracks seinen markanten Acid-Sound mit frühem Hardcore. Auf dem gleichnamigen Titeltrack mit gebrochenen Beats und Ohrwurm-Vocals lassen The Prodigy grüßen, brachiale Bässe und ätzende Acid-Lines fressen sich durch die Gehirnwindungen. Die zweite Nummer „Overground“ sorgt mit ihrem hämmernden Techno-Beat bei über 140 BPM für kontrollierte Volleskalation. Mit „I Need You“ begibt sich der Madrider Produzent in vertrauteres Terrain, um dann doch mit melancholisch-verstimmter Gitarrenmelodie, Rave-Hoovern und eindringlichen Vocal-Fetzen zu überraschen. Mit dem Abschlusstrack „Stimulus“ zeigt sich Regal inspiriert von seinen Helden wie Plastikman oder Emmanuel Top – roher Acid-Techno, der auch perfekt zu den aktuellen Sets von Labelgründerin Ellen Allien passt. Radikaler klang er noch nie.

Wir präsentieren Regals „I Need You“ als exklusive Premiere!

Regal - The Eyes (BPitch Control)

RegalThe Eyes (BPitch Control)

A1 The Eyes
A2 Overground
B1 I Need You
B2 Stimulus

Format: 12″, Digital
VÖ: 12. April 2019