Foto: Press (Frankie Knuckles)

Gemeinsam mit dem New Yorker Produzenten und Songwriter Eric Kupper startete der im März 2014 verstorbene Frankie Knuckles gegen Ende seiner Karriere das Projekt Directors Cut. Die beiden Künstler setzten sich damit zum Ziel, frische Tracks und Remixe zu veröffentlichen sowie Klassiker neu aufzubereiten.

Anlässlich des 64. Geburtstags des „Godfather Of House“ am 18. Januar kündigt Kupper nun zwei Releases unter diesem Alias an: Am 1. Februar erscheint eine Neubearbeitung von Knuckles‘ Hit „Baby Wants To Ride“, für die Jamie Principle die Vocals abermals einsang. Im Frühling folgt dann ein Album, auf dem sich sämtliche Werke des Duos finden werden.

50 Prozent der Einnahmen aus den Verkäufen gehen an die Non Profit-Organisation Frankie Knuckles Foundation, die nach dessen Tod ins Leben gerufen wurde.

Stream: Frankie Knuckles pres. Directors Cut feat. Jamie Principle – I’ll take you there (Classic Mix) (2011)

Groove traf Frankie Knuckles im Frühjahr 2013 zum ausführlichen Interview.