Foto: Nadine Fraczkowski (M.E.S.H.)

Das Leipziger Label PH17 scheint im zweiten Jahr schon gegen Null zu konvergieren und tatsächlich ist das keine schlechte Nachricht – im Gegenteil. Nachdem Solaris und Stanley Schmidt für die erste Mini-Compilation auf ihrem gemeinsamen Imprint Third Floor Music vorlegten, verschafft sich nun die Second Wave Gehör. Neben Schmidt selbst zählen dazu S. Olbricht & Ábris Gryllus, Privacy, Daniel Martin-McCormick alias Ital unter seinem Relaxer-Pseudonym sowie DJ Mantis, dessen irrwitziger Gabber-Edit von Kate Bushs Klassiker „Running Up That Hill“ als digitaler Bonus daherkommt. Ebenso vertreten ist der bisher vor allem im Janus– und PAN-Umfeld aktive Produzent M.E.S.H.. „Kalimbopolis“ schafft mit einem reduzierten Groove, herbeigesampelter Schnappatmung und flatternden Percussions einen gewaltigen Puls, um den sich auf knapp vier Minuten ornamentale Klänge ranken – ebenso reduziert wie monumental.

Wir präsentieren M.E.S.H.s „Kalimbopolis“ als exklusive Premiere!


Stream: M.E.S.H. – Kalimbopolis


Second Wave (PH17)

01. S. Olbricht & Ábris Gryllus – Trood
02. M.E.S.H. – Kalimbopolis
03. Stanley Schmidt – Infinite Zoom
04. Privacy – No Discussion
05. Releaxer – The Enemy Within
06. DJ Mantis – Psychic
07. DJ Mantis – Running Up That Hill (digital only)

Format: 12″, digital
VÖ: 17. August 2018

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here