Foto: Walter Wlodarczyk (Future Feminism)

Für seine zwölfte Ausgabe hat das Le Guess Who? für die Zeit zwischen dem 08. und 11. November bereits ein ambitioniertes Programm angekündigt. Unter anderem Moor Mother, der Freak Folk-Sänger Devendra Banhart und der Jazz-Musiker Shabaka Hutchings werden ihr jeweils eigenes Programm kuratieren. Nun wurden weitere Programmpunkte des Utrechter Festivals angekündigt. Unter dem Titel „Future Feminism“ bearbeiten Kembra Pfahler, Johanna Constantine und Anohni aus künstlerischer Perspektive Fragen, die sie bereits vor geraumer Zeit mit dem gleichnamigen Manifest aufgeworfen hatten. Eingeladen wurden sie von der Schauspielerin und Regisseurin Asia Argento. Zudem feiert das New Yorker Avantgarde-Label RVNG Intl. mit neuen und alten Artists seinen 15. Geburtstag. Die Moskauer Minimalistin Kate NV, die in Berlin lebende Klangkünstlerin Lucrecia Dalt sowie der Drummer Greg Fox und der Cellist Oliver Coates sind dazu geladen, zudem wird eine neue der Kollaborationsserie FRKWYS live beim Le Guess Who? von Pekka Airaksinen und Ka Baird aufgenommen, derweil ein von Ian William Craig und Daniel Lentz umgesetztes Projekt dort Weltpremiere feiert.


Groove präsentiert: Le Guess Who? Festival 2018
08. bis 11. November 2018

Line-Up: Lydia Lunch’s Big Sexy Noise, Richard Fearless, Beverly Glenn-Copeland, Chihei Hatakeyama, Gigi Masin, Joan Of Arc, Roger Eno, Art Ensemble of Chicago, DJ Haram, Emel Mathlouthi, GAIKA, Irreversible Entanglements feat. Pat Thomas, Islam Chipsy & EEK, Maja Ratkje, Pan Daijing presents: Fist Piece, Ras G & The Afrikan Space Program, RP Boo, Bo Ningen, King Ayisoba, AMMAR 808, Circuit des Yeux presents ‚Reaching For Indigo: Gaia Infinitus‘, Colin Stetson, Greg Fox Quartet, Hailu Mergia, Jozef van Wissem, Lucrecia Dalt, Meridian Brothers, Mudhoney, Oliver Coates, Serpentwithfeet, u.v.m.

Tickets: 117,50€

verschiedene Veranstaltungsorte
Utrecht
Niederlande

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here