Zuerst erschienen in Groove 172 (April/Mai 2017).

Wo sind eigentlich die großen Rave-Fiktionen? Peinlichkeiten wie We Are Your Friends zeigen doch ganz klar, dass ein solches Format endlich mal gelingen muss, ein Wild Style oder Quadrophenia der Technokultur. Man muss es mal sagen: Berlin Calling ist bislang der einzige ernstzunehmende Versuch geblieben.

The Secret DJ hätte als Filmvorlage das Zeug, das zu ändern. Rein fiktiv ist The Secret DJ allerdings nicht, sondern das zugespitzte Tagebuch eines Insiders: „die wahre Geschichte über das Leben eines international berühmten DJs“. Der anonyme Protagonist gibt intime Einblicke in den Hedonismus der globalen Clubkultur der letzten 30 Jahre, erzählt von Nächten auf Ibiza, dem typischen DJ-Leben zwischen Flughäfen, Clubs und Hotels, Exzessen in New Yorker Schwulenbars, fetten Plattenverträgen in den Neunzigerjahren. Immer dabei: Drogen, Drogen und nochmal Drogen. Es ist ein endloses Ausbreiten von Drogengeschichten und -erfahrungen, im Positiven wie im Negativen, und am Ende steht die Klapse.

Das ist die Grundierung des Buches. Bis zu einem gewissen Punkt ist das sehr unterhaltsam, gerade durch den gehetzten britischen Slang des Autors fühlt man sich irgendwo zwischen Trainspotting und Fear And Loathing In Las Vegas. The Secret DJ will vielleicht zu viel auf einmal sein: die große Techno-Erzählung, die bisher fehlt, denn der Anonymus kritisiert alle bisherigen Bücher als zu journalistisch – er will nun die Insider- Perspektive liefern. Es soll auch ein Ratgeber für DJs sein, eine frustrierte Abhandlung über das Musikbusiness und ein Bedauern des Verfalls der DJ-Kultur.

Man befürchtete, dieses Buch würde @DJsComplaining in Langform sein, eine große Jammerei über verlorenes Gepäck und die Nachlässigkeiten von Luxushotels. Das ist es nicht – der geheime DJ ist ein „Pro“, wie er immer betont, jammern will er nicht. Ein ellenlanger Rant ist es schon eher, mit ein paar Klugscheißerfloskeln zu viel. Diese unangenehmen Stellen des Buches könnte ein gut gemachter Film kaschieren. Es wäre die Gelegenheit.

Im Juni erscheint The Secret DJ bei Faber Social. >>Hier könnt ihr bereits vorab einen Auszug des Buches lesen.