burger
burger
burger

Pan-Pot

The Other Remixes (Second State)

- Advertisement -

 

Acht Jahre liegen zwischen dem ersten Album Pan-O-Rama der Wahlberliner Pan-Pot und dem im September erschienen The Other. Die zugehörige Remix-LP kommt prompt mit zehn Bearbeitungen unterschiedlichster Couleur. Carl Cox verwandelt das ungewöhnliche Downtempo Twostep-Stück „Riot“ in einen groovigen Tech-House-Track und liefert perfekte Bigroom-Funktionalität. Nicole Moudaber fächert den Opener „Attention“ in verhallte Klangflächen auf, während das Hamburger Duo Extrawelt „Optimistic Grey“ mit ihrer verspulten Dubversion eine Warehouse-artige Breakbeat-Atmosphäre kreieren. Stephan Bodzins Mix von „Sleepless“ stellt mit seinem hypnotischen Moog-Signature-Sound definitiv einen Höhepunkt dar, ebenso wie Alan Fitzpatricks Interpretation des ungewohnt souligen R’n’B-Tracks „Punxsutawney“, der wohl experimentellste Track des Albums.


Stream: Pan-PotSleepless (Stephan Bodzin Remix)

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.