burger
burger

PLUS1 – REFUGEES WELCOME! Kulturinitiative für Refugees

- Advertisement -
- Advertisement -

Solidarität ist gut, konkrete Hilfe noch besser. Die Berliner Kulturinitiative Plus1 – Refugees Welcome! hat sich zusammengeschlossen, um beides zu leisten. Das Prinzip ist so einfach wie effektiv: Wer beim Clubabend auf der Gästeliste steht, wird ab sofort gebeten, einen Euro zu spenden – ein Betrag, der nicht weiter wehtun dürfte. Dass dabei im Gesamten eine beträchtliche Summe zustande kommt, dafür sorgt die Menge an Clubs, die sich neben diversen DJs, MusikerInnen, Labels, Verlagen und VeranstalterInnen an Plus1 – Refugees Welcome! beteiligt: Unter anderem sind das ://about:blank, das Astra, der Tresor und das Watergate dabei. Die so gesammelten Spenden werden den renommierten Projekten Moabit Hilft!, dem Flüchtlingsrat Berlin und Sea Watch zugeführt. Zusätzlich stehen an allen teilnehmenden Veranstaltungsorten auch Spendenboxen bereit, deren Zugang auch ohne Gästelistenplatz offen ist. Schließlich sind weder Solidarität noch konkrete Hilfe exklusiv – sondern für alle da.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

TSVI: „Es muss nicht immer total verrückt sein”

Groove+ In Porträt verrät der Wahllondoner TSVI, wie sein einzigartiger Stilmix entsteht – und wie er als Anunaku Festival-Banger kredenzt.

Time-Warp-Macher Robin Ebinger und Frank Eichhorn: Die Musik auf anderen, subtilen Ebenen erfahrbar machen

Groove+ Die Time Warp ist die größte Indoor-Techno-Party Europas, demnächst feiert sie ihren 30. Geburtstag. Wir haben mit ihren Machern gesprochen.

James Blake und die neue Plattform Vault: Beschiss mit Ansage

James Blake warb zuletzt ungewohnt offensiv für die Plattform Vault, die das Geschäft mit der Musik revolutionieren soll. Wieso das nichts wird, lest ihr hier.