Fotos: Marco Heinzmann

Es gab Momente bei diesem Melt!, da fühlte es sich an, als würde das Festival nicht an einem ehemaligen Tagebauloch in Sachsen-Anhalt, sondern mitten in der Wüste von Nevada stattfinden – als wäre hier nicht Ferropolis, sondern Black Rock City. Das lag natürlich an der gleißenden Sonne, dem Sand und Asphalt unter den Füßen, dem Staub in der Luft, aber auch an dem einen und anderen surrealen Moment. Etwa als ein Teil der hundert Nackten, die sich am Samstagnachmittag für die Kunstaktion „Naked Heart“ ausgezogen hatten, anschließend auf dem Sleepless Floor im Adams- und Evakostüm zu tanzen begann. Die fantasievoll gestaltete Rund-um-die-Uhr-Bühne vor den Toren des Festival-Haupteingangs wurde am Samstag auch in diesem Jahr wieder von der Groove programmiert. Unser fotografischer Rückblick konzentriert sich deshalb auch auf diesen Tag und hauptsächlich auf das Geschehen auf dem Sleepless Floor. Weitere Schnappschüsse vom Melt! gibt es auf unserem Instagram-Profil.

 

Samstag, 19. Juli 2014, 14:00 Uhr: Trotz der Hitze ist der Sleepless Floor schon (oder noch immer) gut gefüllt. Für hochsommerliche Vibrationen aus den Lautsprechern sorgt dabei Don Williams mit einem Old-School-House-Set.

 

16:30 Uhr: Nach einem toughen Live-Auftritt von Vril übernehmen dessen Giegling-Kollegen Ateq und Konstantin (nicht im Bild) das Sleepless-Pult und lassen verspulte Techno-Beats rollen.

 

17:00 Uhr: Der Chillout-Bereich hinter der Melt! Selektor Bühne gibt vor dem großen Ansturm ein idyllisches Bild ab.

 

19:30 Uhr: Bester Style des Nachmittags auf dem Sleepless Floor.

 

19:30 Uhr: The sun goes down, but the Groove never stops.

 

20:30 Uhr: Das perfekte Sonnenuntergangs-Set steuert auf dem Sleepless Floor Efdemin bei.

 

22:30 Uhr: Beim DJ-Set des britischen Bassmusik-Duos Akkord kommt an diesem Abend erstmals die beeindruckende Lichtanlage der Melt! Selektor Bühne gebührend zum Einsatz.

 

23:00 Uhr: Auf der überdachten Gemini Stage überzeugt das Animal Collective-Mitglied Panda Bear mit einer vielseitigen Solo-Show.

 

23:45 Uhr: Auch ohne Sonne präsentieren sich der Sleepless Floor und seine Tänzer farbenfroh.

 

Sonntag, 20. Juli 2014, 00:30 Uhr: Vor der Melt! Selektor Bühne herrscht beim Live-Set von Four Tet ein gigantischer Andrang.

 

01:15 Uhr: Der Groove-Newcomer des Jahres 2013, Konstantin Sibold, übernimmt zum Abschluss des von uns gestalteten Programms das Kommando auf dem Sleepless Floor.