burger
burger

RAUDIVE Traffic EP (Running Back 038)

- Advertisement -
- Advertisement -

Man liebt Raudive für seine Art mit sperrig-akademischer Attitüde alle Konvention zu zerschlagen, um dann seine kleinen Monster aus den Trümmern zusammenzusetzen. So dröhnen und bleepen auch hier allerlei arty anmutende Artefakte durch die unerwartet wuchtig ausscherende neue Running Back: Hart geschnittene Vocal-Samples und fein gehackte Looppatterns, die fortwährend Haken schlagen, werden immer wieder durch Drones oder Synthflächen zusammengehalten und kreieren einen völlig eigenen, in sich gebrochenen Groove, der in so manchem DJ-Set interessante Zäsuren schaffen dürfte.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Ariane Petschow: „Weibliche, inter*, nicht-binäre, trans* oder agender-Künstler:innen bringen jede Menge Talent mit”

MusicHub startet ein Programm für Frauen* in der elektronischen Musik. Im Interview erklärt Ariane Petschow, wie man teilnehmen kann.

Tzusing: „Der Dancefloor war wenig begeistert”

Groove+ Releases auf L.I.E.S. und PAN machten Tzusing zur Deconstructed-Instanz. Lest unser Porträt über den Musiker, der immerzu Regeln bricht.

konkrit #11: Das System Fred again..

Groove+ Fred again.. ist zwischen Mainstream und Underground zum Star geworden – als geschickt vermarktetes Produkt, das Schule machen könnte.