burger
burger

50 WEAPONS OF CHOICE # 10-19 (50 Weapons)

- Advertisement -
- Advertisement -

Bevor Modeselektor mit ihrem eigenen Label Monkeytown flügge wurden, gab es schon 50 Weapons. 2006 als anonyme Whitelabel-Serie mit DJ-Auftrag gestartet, fanden unter anderem Tracks von Bok Bok, T++ und Shackleton, Housemeister, Moderat und Siriusmo dankbare Abnehmer. Mit 5 0  W e a p o n s  O f  C h o i c e  #10-19 legen jetzt die Berliner eine zweite Compilation vor (die erste war limitiert und ausgesuchten Indieläden vorbehalten), die im Geist eben dieser Direktheit steht: Bassmusik für DJs, Freaks und solche, die es werden wollen. Es gibt zu hören: Remixwahnsinn von Bok Bok für Modeselektor, den vornehmen Falty DL, Omnipräsenz mit Cosmin TRG, Zwingendes von Benjamin Damage mit Doc Daneeka („Creeper“ ist schwer abzuschütteln) oder das unglaublich zärtliche „Zeppelin“ von ersterem allein. All das fließt wie auf einem Piratensender-Tape und geht trotz aller Nagelproben keine Sekunde auf die Nerven. Süßer Terror für Romantiker.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Rene Wise: „Wenn der Loop was taugt, darf er sich nicht ändern!”

Groove+ Rene Wise ist ein junger Techno-DJ, der Jeff Mills noch ernst nimmt und ein DJ-Set nicht als Sprint, sondern als Marathon begreift. Warum? Erklärt er im Porträt.

Berliner Clubarbeitenden Gewerkschaft: „Auch wir wollen eine Work-Life-Balance haben”

Die BCG veranstaltet zum Tag der Arbeit einen Demo-Rave, um auf ihre Belange aufmerksam zu machen. Wir haben ihr gesprochen.

Felix Leibelt über Mark Spoon: „Das war kein gewöhnlicher Typ”

Wir wollten wissen, wie sich der Autor des Podcasts dem Mensch nähert, der wie kein anderer für die Ekstase und Exzesse Neunziger steht.