Donnerstag, 7. Dezember 2017
Start Schlagworte Efdemin

SCHLAGWORTE: Efdemin

Anetha: Trackpremiere von „Acid Train (Ryan James Ford Remix)“

Für das niederländische Label Anagram versieht Ryan James Ford Anethas "Acid Train" mit seinem melancholischen Trademark-Sound. Hört jetzt seinen Remix!

Fuchsbau Festival 2017

Neue Namen angekündigt

Mit Musik, Film und Diskurs geht das Fuchsbau Festival den Fragen unserer Zeit nach. Mit dabei sind Laurel Halo, Efdemin und Holly Herndon.

Nick Höppner

Charts From the Past (Mai 2002)

Am Wochenende feiert Nick Höppner in der Panoramabar das Release seines Albums "Work". Hier könnt ihr hören, welche Tracks er vor 15 Jahren auflegte.

Ruhrtriennale 2017

Festivalprogramm angekündigt

Anderthalb Monate lang bringt die Ruhrtriennale neue Utopien nach Westdeutschland. Mit dabei sind Nicolas Jaar, Mykki Blanco, Gerd Janson, Efdemin und Arca.

Pantha du Prince

Neues Album und Remix-EP angekündigt

Hendrik Weber lässt altes Material auf Albumlänge in neuem Glanz erscheinen. Remixe kommen unter anderem von Recondite, Solomun und Shinedoe.

Efdemin

Groove Podcast 91

Am 07. Februar stellt Phillip Sollmann sein neues Projekt "Monophonie" vor. Auch sein Groove-Mix zeigt Efdemin von einer Seite, die ihr bisher nicht kanntet.

Christian Morgenstern

Remixes 1/8 & 2/8 (Konsequent)

  Die Zeit für eine Erinnerung an den 2003 gestorbenen Produzenten Christian Morgenstern ist perfekt, klingt sein klarer, reduzierter Techno auch heute noch wahnsinnig erfrischend....

Diverse Ostgut Ton | Zehn (Ostgut Ton)

Neben neuen Tracks der Club-Residents, den Acts des Labels und einigen Freunden des Hauses werden mit Kobosil, Efdemin, Martyn und Etapp Kyle die neuen Künstler der Booking-Agentur vorgestellt. So sind dreißig Stücke zusammen gekommen.Im Ganzen erstaunt, was für einen konsistenten Fluss die dreißig Tracks erzeugen. Es ist kein Berghain-Techno im engeren Sinn, der sich durch fast alle Stücke zieht, sondern ein bestimmter Ernst, eine technoide Konsequenz und eine Achtsamkeit im Umgang mit den elektronischen Klängen.

EFDEMIN Decay Versions Part 1 (Dial 067)

In der Musik von Philip Sollmann war immer schon mehr zu hören. Tiefe nennen wir das, obwohl es so etwas eigentlich nicht gibt.

EFDEMIN „Ich liebe es total“

Ob nachtwandlerische Dancefloor-Schuber, Ballett-Soundtracks oder akademisierte Drone-Musik – der in Berlin lebende Phillip Sollmann zählt mit seinen Veröffentlichungen zu einen der vielseitigsten Produzenten der vergangenen zehn Jahre. Mit Decay erschien Ende März sein drittes Album auf Dial.

EFDEMIN Decay (Dial)

Natürlich wäre es ein selbstüberschätztes Unding an Prätention gewesen, hätte Phillip Sollmann sein drittes Album schlicht Detroit genannt. Oder doch konsequent? Immerhin führte der Vorgänger Chicago ebenfalls leicht in die Irre.

DJ KOZE Amygdala Remixes (Pampa 018)

Auf der letztjährigen Zielgeraden beglückte uns Kosi mit einem wahrlichen instant classic, seiner Bearbeitung von Herberts „It’s Only“, die weit bis ins Jahr 2013...

DIE BESTEN ELEKTRONISCHEN ALBEN Die Listen der Jury I

Für die Suche nach den 50 besten elektronischen Alben der letzten 25 Jahre, die in der aktuellen Groove-Ausgabe ausführlich besprochen werden, haben wir rund...

DIVERSE Various (Ostgut Ton)

Various, erst die zweite Compilaton von Ostgut Ton nach Fünf und siebzigste Veröffentlichung des Labels, verkörpert so etwas wie eine Einführung in die Berghain’sche...

DIVERSE Masse (Ostgut Ton)

Masse heißt ein vom Berliner Staatsballett und dem Berghain gemeinsam produzierter Tanzabend. Jeder der drei ChoreographInnen Nadja Saidakova, Xenia Wiest und Tim Plegge arbeitet...

Popular

Blitz

Neuer Club in München

Clubbericht: Elysia (Basel)

Feier des Sounds

Marcel Dettmann

"Meine Generation ist ruppiger und schroffer."

Aktuelle Ausgabe bestellen

80,792FansGefällt mir
6,083AbonnentenFolgen
48,117AbonnentenFolgen
11,312AbonnentenFolgen
644AbonnentenAbonnieren
6.083 Abonnenten
Folgen