Move D & Thomas Meinecke

On The Map (Ominira)

Das Konzept, Orten eine musikalische Entsprechung zu geben, hat bereits zu sehr verschiedenen Ergebnissen von etwa Sufjan Stevens bis hin zu Galcher Lustwerk/Road Hog geführt, bei denen die Ausdrucksmittel doch stets stark variieren. David Moufang und Thomas Meinecke sind bereits ein eingespieltes Team, wenn es darum geht, Grenzgänge zwischen Club und Hörspiel zu gestalten und wählen hier einen Ansatz, der entspannt fließende Kollagen aus Field Recordings, Audiomaterial von lokalen Natives und Meineckes eigenen Reflektionen mit einem konstanten Flow von musikalischen Referenzen aus Jazz, Funk und Deep- und Downbeats verquirlt. Ein Ansatz, der so den Geist von fünf Städten in den US reflektiert, von Norfolk bis East St. Louis. Die Musik ordnet sich hier dem Gesamtfluss unter und steht gleichwertig neben Vocals und Soundfetzen und erzeugt so eine Art assoziatives Hörspiel, das tatsächlich Stimmungen und Bilder von Orten zu vermitteln scheint.


Stream: Move D & Thomas Meinecke – Norfolk