burger
burger
burger

Szene

Livestreams vom Abgrund: Die Szene in der Corona-Krise

Groove+ Die Clubs sind zu, Livestreams laufen allerorten heiß, wir sind mitten in der Corona-Krise. Warum die Szene alte Fehler ins Digitale überträgt.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

„Klubnetz Dresden e.V.”: Interessensvertretung für Clubszene gegründet

Der Verein möchte die Dresdner Clubkultur stärken und setzt sich für ihre gleichwertige Anerkennung neben anderen Kultursparten ein.

[REWIND2019]: Nachhaltig exzessiv sein

Groove+ An einem Wochenende verbraucht ein Club so viel Strom wie ein deutscher Singlehaushalt im ganzen Jahr. Wie kann unsere Szene klimaschonender werden?

Clubkultur Berlin 2019: Studie zum Berliner Nachtleben

Die im Auftrag der Clubcommission durchgeführte Studie fand u.a. heraus, dass der Feiertourismus Berlin jährlich rund 1,48 Milliarden Euro einbringt.
- Advertisement -

Georgien: Razzien in Bassiani und Café Gallery durchgeführt

Das Bassiani sowie The Café Gallery im georgischen Tbilissi wurden in der Nacht vom Freitag auf Samstag zum Ziel von Polizeieinsätzen.