burger
burger
burger

Dystopian

The Breakfast & Vinyl Market: Diggen und schlemmen im Oktober

Bei der kommenden Ausgabe tischen erstmals Ninja Tune Exclusives auf und sogar der fahrende Second-Hand-Laden The Ghost kommt vorbei.

Groove 168 – Honey Dijon

Mit unserer großen Titelgeschichte zu Honey Dijon, Features zu Radio Slave, DAF, Rødhåd, Gigi Masin, Shanti Celeste, Bicep und vielem mehr.

Platten der Woche

Hört jetzt die Platten der Woche von Florian Kupfer/Sade, Hanker, Recondite, Arttu und The Nightwriters (alias Frankie Knuckles)!

The Breakfast & Vinyl Market

Seit zwei Jahren nun gastiert The Breakfast & Vinyl Market in der Berliner Markthalle. Am 21. Mai sind u.a. Dystopian, Hardwax, Phonica und Pampa dabei.

Office Charts

Zwischen neu aufgelegten Klassikern und gut aufgelegten Tools: Norken und Theo Parrish sowie Boris Dlugosch & Cassara, Truncate und Woo York in den Charts!

Alex.Do

Geht das überhaupt: digital diggen? Alex.Do zumindest hat es anfangs gar nicht anders kennengelernt, verriet er uns.

Jon Hester

It's been a good year for Jon Hester, with releases on both Dystopian and Tale Of Us' new label Afterlife. His mix for Groove combines his diverse influences.

Alex.Do

  Der junge Producer und DJ Alex.Do hat mit einer Handvoll Tracks bereits einiges an Aufsehen erregt. Seine zweite Dystopian ist wie viele Releases des...

VERLOSUNG 6 Jahre Dystopian (Berlin, 20.11.15)

Das Berliner Dystopian-Kollektiv feiert sein Sechsjähriges und lädt dazu einen der Überflieger des Jahres 2015 ein: Der Isländer Bjarki wird am 20. November im Arena Club ein Live-Set spielen. Wir verlosen Tickets!

ARMITAGE They Live EP – Dystopian 015 (Dystopian)

Die Dystopian-konforme Klangsprache hat Armitage gefunden: „Consume“ ist ein mächtiger Big-Room-Banger, der sich in Dunkelheit hüllt, „Sleep” ein boshaft funke(l)nder Stampfer und „Reproduce“ ein kleine Glanzleistung in atmosphärischer Dichte.

RØDHÅD Kinder der Ringwelt EP (Dystopian 014)

Auch diese Rødhåd ist ein Monster. Kaum einem Producer gelingt es, die Grooves und die Soundscapes so rückstandslos zu verschmelzen, dass Energie und Stimmung eins werden.

STONE EDGE Edges EP (Dystopian 012)

Felix K kehrt unter seinem Stone Edge-Pseudonym auf das Imprint der Berliner Dystopian-Crew zurück, nachdem er 2013 dort unter seinem Hauptmoniker mit einem gleichnamigen Track auf der Béton Brut-Compilation vertreten war.

DISTANT ECHOES Fury Road EP (Dystopian 009)

Der neunte Release der Berliner ist ein kleines Novum: Erstmals veröffentlicht ein Produzent auf Dystopian, der nicht aus dem direkten Umfeld kommt, denn hinter Distant Echoes steckt der Italiener Andrea Santoro.

DYSTOPIAN Berlins neue Techno-Generation

Text: Sebastian Weiß, Fotos: Michael Mann Erstmals erschienen in Groove 149 (Juli/August 2014) Von der Partyreihe zum Label zur Bookingagentur – in den vergangenen fünf Jahren...

Groove 149 – Rødhåd, Recondite & Alex.Do

Magazin Buch: Berlin Wonderland, A DJ's DJ: Will Saul über François K, Label: Nsyde, Meine Stadt: Stephan Stephensen von GusGus über Reykjavík, Mode: Sasha Kanevski,...