Start Schlagworte Diverse

SCHLAGWORTE: Diverse

DIVERSE Kann RSD II (Kann RSD II)

Kann widmet den zweiten Teil seiner Record-Shop-Day-Serie dem schwarzen Gold und dessen Dealern. „If“ von Lake People rollt behutsam dem Sonnenuntergang entgegen und baut...

DIVERSE Motion Sickness: A Domino Remix Compilation (Domino)

Obwohl Domino vielen wohl eher als Indie-Rock-affines Label bekannt sein dürfte – man denke nur an Franz Ferdinand, The Kills oder Wild Beasts –...

DIVERSE 5 Years Desolat (Desolat)

Zum fünfjährigen Bestehen veröffentlicht das Düsseldorfer Label Desolat mit der 5 Years Desolat-Compilation seinen inzwischen vierten Sampler. Mit komplett neuen Tracks seiner gesamten Künstlerschaft...

DIVERSE The Lifesaver Compilation (Live At Robert Johnson)

Im Offenbacher Ongaku-Imperium standen sich Techno, House und Experimental-Elektronik in den drei Labels Ongaku, Playhouse und Klang Elektronik thesenhaft gegenüber. Das Nachfolger-Label Live At...

DIVERSE Killekill Megahits (Killekill)

Es war ein freudetrunkenes Jahr 2012 für Killekill. Im Sommer feierte die Berliner Promotionagentur ihr vierjähriges Bestehen und das 2011 gegründete gleichnamige Label erreichte...

DIVERSE Nonnative 03 (Semantica NNN 003)

Beginnend mit der ersten Veröffentlichung im Juni dieses Jahres ist die Nonnative 03 bereits die dritte Compilation der neuen Semantica-Techno-Reihe. Konsequenterweise versammeln sich wieder...

DIVERSE Third Ear Re:imagined (Third Ear)

Third Ear aus London ist ein auf Detroit-inspirierten House fokussiertes Label, auf dem ab 2001 zahllose Platten von Künstlern wie Ibex, Pirahnahead, Benjamin Brunn...

DIVERSE Vault Series 11.0 (Vault Series 011)

Nach zehn Katalognummern kommt nun der erste Sampler auf Vault Series heraus. Neben Label-Gründer Subjected steuerten Sawlin und Moerbeck Tracks bei – alle drei...

DIVERSE Some Things (Fall) EP (Life and Death 007)

Life and Death buchstabieren mit dieser EP zwei Jahre nach der ersten Veröffentlichung ihr Erfolgsrezept und zeigen mit Neuzugängen wie Mind Against, Ted Alexander...

DIVERSE Workshop 15 (Workshop 015)

Mit einer Mischung aus Nachwuchsförderung und Vergangenheitspflege gehen Workshop ihre Katalognummer 15 an. Robert Johnson-Resident Thomas Hammann gibt als 808 Mate sein Produzentendebüt und...

DIVERSE Remixes Part One (Oh! Yeah! 008)

Den Chor in einzelne Stimmen aufgelöst, ein lässig aus der Hüfte geschwungener Shaker-Groove und ein warmer Wohlfühl-Drone zum In-die-Arme-fallen. Mehr braucht Matthias Meyer nicht...

DIVERSE Paradise Summer Sampler (Hot Creations 023) / Teen Collection Hot...

Der Siegeszug von Hot Creations und ihrem Spiegelbild Visionquest hält wenigstens noch diesen Sommer an. Beiden Labels ist zu eigen, dass sie House mit...

DIVERSE Nickel Ride (Cómeme 015)

Niemand zelebriert sexuell aufgeladenen Primitivismus wie Cómeme. Auf dieser Labelcompilation legen zunächst Richard X und Nathan Gregory Wilkins als Cowboy Rhythmbox etwas vor, das...

DIVERSE Dekmantel Anniversary Series 1-5 (Dekmantel)

Kann es sein, dass sich Widerspenstigkeit doch lohnt, dass sich Qualität früher oder später durchsetzt? Das Amsterdamer Dekmantel-Kollektiv um Casper Tielrooij und Thomas Martojo...

DIVERSE UV Ltd. 01 (Uncanny Valley LTD 001) / CUTHEAD Brother...

Als Anfang November das amerikanische Konzept des Record Store Days erstmals auch auf Berlin gemünzt wurde, galt das hehre Ziel, die bröckelnden Infrastrukturen der...

DIVERSE UV 001 (Uncanny Valley 001)

Mit Veröffentlichungen von Break SL und Jacob Korn hat Dresden der hiesigen Houseszene bereits im vergangenen Jahr nachhaltig seinen Stempel aufgedrückt. Doch mit dem...