burger
burger
burger

Stroga Festival 2024: „Kein Kommerz und viel Liebe zum Detail”

Das Stroga Festival findet dieses Jahr zum zweiten Mal im sächsischen Knappenrode statt. 1.500 Besucher:innen kommen zwischen 19. und 21. Juli 2024 rund um die industrialschicke Energiefabrik zusammen. Auf dem Programm stehen Techno, Drum’n’Bass und musikalische Querverstrebungen. Dafür fahren Artists wie Youphoria oder Ameli Paul in die sächsische Lausitz. Außerdem darf man an drei Tagen Yoga machen und upcyceln. GROOVE-Autorin Kim Stuckmann hat von den Veranstalter:innen des Stroga erfahren, warum das Festival Starthilfe bei DJ-Karrieren geben könnte.

GROOVE: Welche Art von Gemeinschaft und Atmosphäre versucht das Stroga Festival zu schaffen?

Stroga Festival: Das Stroga Festival hat seine Wurzeln im Dorf Stroga im Kreis Meißen und ist von einem kleinen Partyformat im Jahr 2005 zu einem dreitägigen Festival für elektronische Musik gewachsen – und das allein durch das Engagement ehrenamtlicher Helfer:innen. Eine enge Gemeinschaft von circa 75 Vereinsmitgliedern bildet den Kern und wächst zum Festival um zahlreiche weitere Helfer:innen an. Alle bringen Freund:innen und Familie mit und jede:r packt mit an. Das führt auch dazu, dass das Festival zu einem Produkt von uns allen wird. Jede:r hat einen Beitrag geleistet, und alle sind Teil des Ergebnisses. Diese persönliche Verbindung zum Festival überträgt sich auch auf den Charakter des Events. Handgemachte Deko, kein Kommerz und viel Liebe zum Detail sind die Zutaten für unser Stroga Festival. Zudem planen wir mit circa 1.500 Gästen, um die familiäre Atmosphäre zu bewahren. Das wurde immer positiv wahrgenommen.

Das Stroga Festival bei Nacht
Das Stroga Festival bei Nacht (Foto: Stroga Festival e.V.)

Was ist eure allgemeine musikalische Ausrichtung?

Wir sind ein Festival für elektronische Musik und konzentrieren uns auf die Genres Techno, Minimal, House und Drum’n’Bass. Alles dazwischen kommt auch mal vor.

DJs können sich auch bei euch bewerben. Wie seid ihr auf diese Idee gekommen und wie wird sie angenommen?

Es war uns immer wichtig, unbekannten Acts, vor allem aus der Region, die Chance zu geben, auf einer großen Bühne aufzutreten. Wir machen das schon seit dem ersten Festival und haben immer gutes Feedback bekommen. Das Interesse ist über die Jahre so stark gestiegen, dass wir uns vor Anfragen kaum noch retten können. 2023 hatten wir circa 50 Newcommer:innen-Bewerbungen, 2024 sind es bereits über 100.

Aus alt mach neu

Was macht euch als Festival einzigartig?

Einzigartig an unserem Festival ist in erster Linie die große Zahl an ehrenamtlichen Helfer:innen. An zweiter Stelle ist die Location zu nennen: Mit der Energiefabrik Knappenrode haben wir wirklich einen wunderschönen Ort gefunden.

Ehrenamtliche Helfer:innen des Stroga Festivals
Ehrenamtliche Helfer:innen des Stroga Festivals (Foto: Stroga Festival e.V.)

Welche Maßnahmen ergreift ihr in Bezug auf Nachhaltigkeit und Umweltschutz?

Wir versuchen in verschiedenen Bereichen auf Nachhaltigkeit zu achten: Für die An- und Abreise bieten wir in Zusammenarbeit mit dem regionalen ÖPNV einen Shuttle-Service von und zum Bahnhof an. Für das Catering verzichten wir komplett auf Plastik und setzen an den Bars auf ein Mehrwegbecher-System. Für die Raucher:innen bieten wir Taschenaschenbecher an, um Zigarettenstummel auf dem Gelände zu vermeiden. Wir sind große Fans von Wiederverwendung und Upcycling. Viele Dekoelemente der vergangenen Jahre werden umgearbeitet, wir sammeln alte Materialien und machen aus ihnen etwas Neues.

Nachhaltige Deko auf dem Stroga Festival
Nachhaltige Deko auf dem Stroga Festival (Foto: Stroga Festival e.V.)

Was macht das neue Festivalgelände besonders?

Unser neues Gelände an der Energiefabrik Knappenrode ist gezeichnet von Jahrzehnten Industriekultur. Das Fabrikgebäude ist heute ein Museum, aber auf dem Areal findet man noch zahlreiche alte Maschinen und Tagebautechnik, die dem Gelände einen ganz besonderen Charme verleihen. Der Industriecharakter korrespondiert auch hervorragend mit unseren Musikrichtungen. Außerdem sind Gestaltungsmöglichkeiten für Bühnen, Camping und so weiter sehr vielfältig.

Gelände der Energiefabrik Knappenrode
Gelände der Energiefabrik Knappenrode

GROOVE präsentiert: Stroga Festival 2024
19. bis 21. Juli 2024
Knappenrode

Tickets: Wochenendpass 135€, Tagestickets ab 65€

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Else-Booker Michel Morales Villavicencio: „Die Leitidee ist Vielfalt”

Auch dieses Jahr stehen auf dem Line-up der Else große Namen wie Job Jobse und Hector Oaks. Wir haben mit dem Strippenzieher gesprochen.

Die Krake-Eröffnung im Berghain: Richtig Welle machen

Perücken wie lange und bunte Fell-Fetzen und allzu verständliches Selbstlob – bei der Krake-Eröffnung im Berghain gab es einiges zu erleben.

Boutique-Festivals: Einmal einzigartige Erfahrung, bitte!

Groove+ Alpakastreicheln, Kakaozeremonien oder Luxuspavillons: Boutique-Festivals bieten die beste Experience – für alle, die es sich leisten können.