burger
burger

Amp Fiddler: Detroit-Größe verstorben

Amp Fiddler ist am vergangenen Sonntag einer Krebserkrankung erlegen. Der Keyboarder, Sänger und Produzent aus Detroit, der sich auch als Mentor diverser Musiker:innen der Stadt einen Namen gemacht hat, wurde 65 Jahre alt.

Joseph Fiddler wurde am 17. Mai 1958 in Detroit geboren. Mit 16 begann er Musik an verschiedenen Colleges und Universitäten in Detroit und Oakland zu studieren. Er brach sein Studium ab, um als Keyboarder bei der Funkband Enchantment tätig zu werden. 1984 lud ihn George Clinton ein, bei seinen Bands Funkadelic und Parlament in derselben Rolle mitzuwirken. In diesem Zusammenhang war er auch am Prince-Song „We Can Funk” beteiligt.

In den Achtzigern war Fiddler für Was Not Was tätig, den Neunzigern spielte er auf Demos des Neo-Soul-Sängers Maxwell und trug zu dessen Doppel-Platin-Debütalbum Urban Hang Suite bei. Ebenfalls war er auf Seals zweitem Album, auf Give Out But Don’t Give Up von Primal Scream und auf „Would I Lie To You?”, dem Welthit von Charles & Eddie, zu hören.

Andrés und Amp Fiddler bei NTS (Foto: NTS)
Andrés und Amp Fiddler bei NTS (Foto: NTS)

Als Fiddler in den Achtzigern in Los Angeles lebte, gründete er die Musikschule Camp Amp. Als er später nach Detroit zurückkehrte, nahm er sie dorthin mit und unterrichtete unter anderem J. Dilla, Waajeed oder Andrés. J. Dilla zeigte er 1992 die Akai MPC65, die Dilla zu seinem prägenden Sound verhelfen sollte, und stellte ihm Q-Tip von A Tribe Called Quest vor, der seine Arbeit einem breiteren Publikum zugänglich machte. Dilla war auch an Fiddlers Soloalbum-Debüt Waltz Of A Ghetto Fly von 2004 beteiligt, seiner kommerziell erfolgreichsten Solo-Veröffentlichung.

Für Fiddler war ebenfalls die Begegnung mit Moodymann folgenreich. Die Detroit-House-Ikone inspirierte ihn zu dem puristischen Sound, der auf Fiddlers Mahagoni-Brown-Album Amp Dog Knights von 2017 zu hören ist.

Ebenfalls kollaborierte Fiddler mit Carl Craig, Model 500, Basement Jaxx, Scuba und, auf Albumlänge, Sly & Robbie. Zuletzt wirkte er als Co-Songwriter auf The Omnichord Real Book mit, dem aktuellen Album von Neo-Soul-Sängerin Meshell Ndegeocello, und „Come On Over”, einer Single mit UK-House-Producer Luke Solomon.



News

Weiterlesen

Kamaal Williams: Britischer Producer soll mehrere Frauen missbraucht haben

Drei Frauen werfen Williams unter anderem Vergewaltigung vor. Ein Vertreter des Musikers bestreitet die Vorwürfe.

Kamaal Williams: Britischer Producer soll mehrere Frauen missbraucht haben

Drei Frauen werfen Williams unter anderem Vergewaltigung vor. Ein Vertreter des Musikers bestreitet die Vorwürfe.

euphonia: AlphaTheta kündigt Rotary-Mixer-Revolution an

Viel besser kann man ein Drehknopf-Mischpult nicht bauen. Sagt jedenfalls Alphatheta und packt jede Menge Möglichkeiten in den euphonia.

Jesper Skibsby von WARM: „Das Geld der Verwertungsgesellschaften steht dir als Musiker:in zu”

Wie kommen Musiker:innen zu ihrem Geld, wenn ihre Musik im Radio läuft? Hier erfahrt ihr, wie Jesper Skibsby mit dem Service WARM hilft.

Berlin: Illegaler Rave in der Hasenheide vereitelt

CDU-Stadtrat Kringel brüstet sich damit, unerlaubte Raves verhindert zu haben. Dabei wurden Equipment und kistenweise Bier sichergestellt.

Köln: 18 Verletzte bei illegalem Rave

Partygäste wurden mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

Franchino: Italienischer Trance-Pionier verstorben

Franchino machte sich mit Trance-Hits wie „Bambolina” oder „I Will Find You” einen Namen. Nun ist er im Alter von 71 Jahren verstorben.

Tuntenhaus: Queeres Wohnprojekt in Berlin gerettet

Der Berliner Bezirk Pankow will das Vorkaufsrecht für das Tuntenhaus ausüben. Zuletzt stand die Verdrängung im Raum.

I Hate Models: Festival sagt Auftritt nach Privatjet-Anfrage ab

Nachdem es zwischen Künstler und dem Festival Le Bon Air Streitigkeiten über das Transportmittel gab, wurde I Hate Models' Gig abgesagt.

Warschau: Ausstellung zur Clubkultur Polens nach 1989

Die Ausstellung „EUFORIA” gewährt einen Einblick in die Entwicklung der Warschauer Clubkultur nach 1989 – dem Ende des Kommunismus.

euphonia: AlphaTheta kündigt Rotary-Mixer-Revolution an

Viel besser kann man ein Drehknopf-Mischpult nicht bauen. Sagt jedenfalls Alphatheta und packt jede Menge Möglichkeiten in den euphonia.
Jesper Skibsky ist Gründer von WARM (Foto: Presse)

Jesper Skibsby von WARM: „Das Geld der Verwertungsgesellschaften steht dir als Musiker:in zu”

Wie kommen Musiker:innen zu ihrem Geld, wenn ihre Musik im Radio läuft? Hier erfahrt ihr, wie Jesper Skibsby mit dem Service WARM hilft.
Rave-Equipment in der Hasenheide (Foto: X / Gerrit Kringel)

Berlin: Illegaler Rave in der Hasenheide vereitelt

CDU-Stadtrat Kringel brüstet sich damit, unerlaubte Raves verhindert zu haben. Dabei wurden Equipment und kistenweise Bier sichergestellt.
Das Fort 9b in Köln (Foto: Willy Horsch)

Köln: 18 Verletzte bei illegalem Rave

Partygäste wurden mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.
Franchino (Foto: unbekannt)

Franchino: Italienischer Trance-Pionier verstorben

Franchino machte sich mit Trance-Hits wie „Bambolina” oder „I Will Find You” einen Namen. Nun ist er im Alter von 71 Jahren verstorben.
Das Tuntenhaus in der Kastanienallee bleibt bestehen (Foto: Britta Brugger)

Tuntenhaus: Queeres Wohnprojekt in Berlin gerettet

Der Berliner Bezirk Pankow will das Vorkaufsrecht für das Tuntenhaus ausüben. Zuletzt stand die Verdrängung im Raum.
I Hate Models (Foto: Presse)

I Hate Models: Festival sagt Auftritt nach Privatjet-Anfrage ab

Nachdem es zwischen Künstler und dem Festival Le Bon Air Streitigkeiten über das Transportmittel gab, wurde I Hate Models' Gig abgesagt.

Warschau: Ausstellung zur Clubkultur Polens nach 1989

Die Ausstellung „EUFORIA” gewährt einen Einblick in die Entwicklung der Warschauer Clubkultur nach 1989 – dem Ende des Kommunismus.