burger
burger

Guy Tavares: Bunker-Records-Chef nach Verleumdungsklage freigesprochen

Der Gründer von Bunker Records, Guy Horstink alias Guy Tavares, wurde nach einer Klage des niederländischen Labels Clone Records freigesprochen. Im August strengte das Label ein Eilverfahren gegen Horstink an und forderte Schadensersatz in Höhe von bis zu 50.000 Euro für negative Kommentare, die er auf Facebook und in E-Mails über Clone getätigt haben soll. Das Gericht entschied nun, dass Horstink unschuldig ist und keine Strafe zahlen muss.

Die Entscheidung wurde von mehreren Faktoren beeinflusst: Horstink sei nicht mehr in der Musikbranche tätig, Bunker Records inzwischen inaktiv. Die Beschwerde von Clone bezog sich auf einen mittlerweile gelöschten Beitrag in der privaten Facebook-Gruppe von Bunker Records. Horstink soll Clone darin vorgeworfen haben, die Musik seines ehemaligen Labels digital ohne seine Zustimmung verkauft zu haben.

Als „falsche Anschuldigungen, Lügen, Verleumdung und üble Nachrede” bezeichnete der Gründer von Clone, Serge Verschuur, zuvor die Kommentare von Horstink. Clone leitete folglich rechtliche Schritte ein.

In einem weiteren Beitrag beschuldigte Tavares auch Viewlexx, ein anderes niederländisches Label, das von Ferenc van der Sluijs alias I-F gegründet wurde, Musik von Bunker ohne Genehmigung verkauft zu haben. Veröffentlichungen von Bunker und angeschlossenen Labels wie Acid Planet wurden inzwischen von der Bandcamp-Seite von Viewlexx entfernt. An deren Stelle steht nun eine Nachricht, in der sich Viewlexx von ehemaligen Mitarbeiter:innen von Bunker und Acid Planet Records „hinterhältig verraten” fühlt.

Guy Tavares gründete Bunker Records 1992 in Den Haag. Künstler:innen wie Legowelt veröffentlichten dort ihre ersten Platten. Bunker gehörte bis zuletzt zu den wichtigsten niederländischen Labels.



News

Weiterlesen

Scooter: RTL Zwei zeigt Doku über H.P. Baxxter

Freunde von H. P. Baxxter sprechen über H. P. Baxxter – außerdem darf das Publikum endlich erfahren, wie der Scooter-Sound entsteht.

Scooter: RTL Zwei zeigt Doku über H.P. Baxxter

Freunde von H. P. Baxxter sprechen über H. P. Baxxter – außerdem darf das Publikum endlich erfahren, wie der Scooter-Sound entsteht.

„Dream Machines”: Buch über die Anfänge von elektronischer Musik im UK angekündigt

Von Avantgarde-Experimenten nach dem Zweiten Weltkrieg spannt Matthew Collin in „Dream Machines” einen Bogen bis Acid House und Electronica.

Radical Softness: Spendenaufruf für Beisetzung und Gedenkfeier

Nach dem plötzlichen Tod von Radical Softness bitten Freund:innen um finanzielle Unterstützung, um die anstehenden Kosten zu decken.

Berlin: Clubarbeitende gründen Gewerkschaft

Unterstützung komme aus allen Technoclubs, Namen wolle man aber keine nennen. Für den 1. Mai ist dafür ein Demo-Rave geplant.

Radical Softness: Berliner DJ überraschend verstorben 

Radical Softness hatte sich auf Partys wie Rawmantique, Gegen oder Possession mit ihren lebendigen Technosets einen Namen gemacht.

Barboncino Zwölphi: Café im Golden Pudel schließt

Das Barboncino Zwölphi im Obergeschoss des Hamburger Clubs stellt Ende Februar seinen Betrieb ein. Für das Café soll es aber weitergehen.

„The Carl Craig Story”: Doku über Detroit-Techno-Pionier gedreht

Die Kamera folgt Carl Craig um die Welt und soll zeigen, dass Touring als DJ nicht nur aus Rock'n'Roll-Lifestyle besteht.

Fred und Luna: Compost-Musiker an Krebs gestorben

Seine Musen waren zwei Schaufensterpuppen, nun ist der ehemalige Schallplattenunterhalter Rainer Buchmüller nach langer Krankheit gestorben.

VICE Deutschland: Magazin wird eingestellt

Der deutsche VICE-Ableger stellt Ende März seinen Betrieb ein – wohl aus unternehmerischen Beweggründen. Bereits im vergangenen Jahr meldete der Mutterkonzern Insolvenz an.

„Dream Machines”: Buch über die Anfänge von elektronischer Musik im UK angekündigt

Von Avantgarde-Experimenten nach dem Zweiten Weltkrieg spannt Matthew Collin in „Dream Machines” einen Bogen bis Acid House und Electronica.

Radical Softness: Spendenaufruf für Beisetzung und Gedenkfeier

Nach dem plötzlichen Tod von Radical Softness bitten Freund:innen um finanzielle Unterstützung, um die anstehenden Kosten zu decken.
Barkräfte (Foto: Alexis Waltz)

Berlin: Clubarbeitende gründen Gewerkschaft

Unterstützung komme aus allen Technoclubs, Namen wolle man aber keine nennen. Für den 1. Mai ist dafür ein Demo-Rave geplant.
Radical Softness (Foto: unbekannt)

Radical Softness: Berliner DJ überraschend verstorben 

Radical Softness hatte sich auf Partys wie Rawmantique, Gegen oder Possession mit ihren lebendigen Technosets einen Namen gemacht.
Barboncino Zwölphchen Pudel Instagram

Barboncino Zwölphi: Café im Golden Pudel schließt

Das Barboncino Zwölphi im Obergeschoss des Hamburger Clubs stellt Ende Februar seinen Betrieb ein. Für das Café soll es aber weitergehen.
Carl Craig (Foto: Bord Cadre Films)

„The Carl Craig Story”: Doku über Detroit-Techno-Pionier gedreht

Die Kamera folgt Carl Craig um die Welt und soll zeigen, dass Touring als DJ nicht nur aus Rock'n'Roll-Lifestyle besteht.

Fred und Luna: Compost-Musiker an Krebs gestorben

Seine Musen waren zwei Schaufensterpuppen, nun ist der ehemalige Schallplattenunterhalter Rainer Buchmüller nach langer Krankheit gestorben.

VICE Deutschland: Magazin wird eingestellt

Der deutsche VICE-Ableger stellt Ende März seinen Betrieb ein – wohl aus unternehmerischen Beweggründen. Bereits im vergangenen Jahr meldete der Mutterkonzern Insolvenz an.