burger
burger

Umfrage der LiveKomm: Ein Drittel der Festivals sieht sich als gefährdet

Der Verband der Musikspielstätten in Deutschland, LiveKomm, hat gestern die Auswertung einer Blitzumfrage veröffentlicht, nach der ein Drittel der Betreiber:innen ihr Festival als gefährdet ansehen.

An der Umfrage, die an die Mitglieder der LiveKomm versandt wurde, nahmen 57 Festivals teil. Die Umfrage sei so laut LiveKomm nicht repräsentativ, aber ein Fingerzeig auf ein nicht zu vernachlässigendes Problem sei ablesbar.

Auf die Frage, was die Betreiber:innen im Moment am meisten beschäftige, antworteten die meisten mit dem Thema der Kostensteigerungen (Gagen, Dienstleister:innen, Transporte etc.), an zweiter Stelle folgte die Refinanzierung aufgrund schleppender Ticketverkäufe.

Handlungsbedarf sahen die meisten Festivals in der Schaffung von Förderprogrammen für die Programmgestaltung. An zweiter Stelle wurde die mangelnde Wertschätzung seitens der Politik und Verwaltung genannt. LiveKomm kritisiert die fehlenden Förderprogramme nicht nur im Festivalbereich, die Problematik zeige sich auch im Clubbereich.

Nur vier Prozent der Festivals, die an der Umfrage teilnahmen, gehören zu den großen Festivals mit mehr als 40.000 Besucher:innen. Etwa die Hälfte veranstaltet im ländlichen Raum. Des Weiteren geben 46 Prozent an, in ökologische Nachhaltigkeit, 24 Prozent in Barrierefreiheit und 19 Prozent in Diversity-gerechtes Feiern zu investieren.

Die gesamte Statistik zur Umfrage findet ihr auf der Website der LiveKomm.



News

Weiterlesen

Peggy Gou: Debütalbum erscheint im Juni

„I Hear You” erscheint auf XL Recordings und enthält neben bisherigen Hits auch neue Tracks und Kollaborationen.

Peggy Gou: Debütalbum erscheint im Juni

„I Hear You” erscheint auf XL Recordings und enthält neben bisherigen Hits auch neue Tracks und Kollaborationen.

Kim Ann Foxman und Cora: DJs in Berlin angegriffen

Beide Frauen erlitten blaue Flecken und Wunden im Gesicht, auch weil trotz Hilferufen niemand eingeschritten sei.

Abstrakt: Neuer Club in den Räumen des Mensch Meier eröffnet

Vor gerade vier Monaten hat das Mensch Meier seine Pforten geschlossen. Nun eröffnet dort mit dem Abstrakt bereits ein neuer Club.

Arkaoda: Berliner Club schließt vorübergehend Untergeschoss

Das Arkaoda in Berlin-Neukölln muss aufgrund von Lärmbeschwerden vorerst seinen Clubraum schließen und bittet sein Publikum um Hilfe.

Distillery: Abriss des Leipziger Clubs hat begonnen

Mit der Distillery wird derzeit einer der traditionsreichsten Clubs Deutschlands abgerissen. Am neuen Standort soll es erst in einigen Monaten weitergehen.

Istanbul: Über 29 Tote nach Brand in Club

Das Feuer im Club Masquerade brach im Zuge von Renovierungsarbeiten aus. Gegen fünf Personen wird nun ermittelt.

YAAM: Berliner Club erhält langfristigen Mietvertrag

Das YAAM kann damit für die kommenden 30 Jahre am Standort an der Schillingbrücke bleiben und auf Förderungen hoffen.

Crowd: Wuppertal bekommt einen neuen Club

Das Crowd zieht in die Räumlichkeiten der ehemaligen Mauke. Die erste Party soll noch vor Ostern stattfinden.

Ninja Tune: Interne Untersuchungen gegen bisherigen CEO eingeleitet

Was hinter den Anschuldigungen gegen Adrian Kemp steckt, ist nicht bekannt. Eine Untersuchung soll bei Ninja Tune für Klarheit sorgen.
Kim Ann Foxman und Cora (Foto: Instagram)

Kim Ann Foxman und Cora: DJs in Berlin angegriffen

Beide Frauen erlitten blaue Flecken und Wunden im Gesicht, auch weil trotz Hilferufen niemand eingeschritten sei.
Abstrakt by Presse

Abstrakt: Neuer Club in den Räumen des Mensch Meier eröffnet

Vor gerade vier Monaten hat das Mensch Meier seine Pforten geschlossen. Nun eröffnet dort mit dem Abstrakt bereits ein neuer Club.
Arkaoda by Press

Arkaoda: Berliner Club schließt vorübergehend Untergeschoss

Das Arkaoda in Berlin-Neukölln muss aufgrund von Lärmbeschwerden vorerst seinen Clubraum schließen und bittet sein Publikum um Hilfe.
Foto: Sound of Leipzig

Distillery: Abriss des Leipziger Clubs hat begonnen

Mit der Distillery wird derzeit einer der traditionsreichsten Clubs Deutschlands abgerissen. Am neuen Standort soll es erst in einigen Monaten weitergehen.
Masquerade Istanbul

Istanbul: Über 29 Tote nach Brand in Club

Das Feuer im Club Masquerade brach im Zuge von Renovierungsarbeiten aus. Gegen fünf Personen wird nun ermittelt.
YAAM presse

YAAM: Berliner Club erhält langfristigen Mietvertrag

Das YAAM kann damit für die kommenden 30 Jahre am Standort an der Schillingbrücke bleiben und auf Förderungen hoffen.
Noch im Umbau, bald geöffnet: Crowd in Wuppertal (Foto: Crowd)

Crowd: Wuppertal bekommt einen neuen Club

Das Crowd zieht in die Räumlichkeiten der ehemaligen Mauke. Die erste Party soll noch vor Ostern stattfinden.

Ninja Tune: Interne Untersuchungen gegen bisherigen CEO eingeleitet

Was hinter den Anschuldigungen gegen Adrian Kemp steckt, ist nicht bekannt. Eine Untersuchung soll bei Ninja Tune für Klarheit sorgen.