burger
burger

Donna Summer: Nachlass der Disco-Legende wird versteigert

Elf Jahre nach Donna Summers Tod versteigert nun das Auktionshaus Christie’s Teile des Nachlasses der US-Sängerin. Die Auktionsmasse umfasst eine Sammlung von Kleidern, handgeschriebene Songtexte und Fotoabzüge für Plattencover.

Die Onlineauktion findet zwischen dem 15. und dem 29. Juni statt. Dort kommen auch private Polaroidfotos, Summers Malereien und ihre Goldauszeichnungen der Recording Industry Association of America (RIAA) unter den Hammer. Der geschätzte Einzelwert der Stücke liegt zwischen 3000 und 6000 US-Dollar. Eine Aufstellung aller Stücke mit dazugehörigen Preisspannen gibt es auf der Seite des Auktionators.

Christie’s rechnet mit Einnahmen zwischen 200.000 und 300.000 US-Dollar. Auf Wunsch der Familie Summer gehen Teile der Erlöse an wohltätige Organisationen, die Donna Summer am Herzen lagen. Darunter sind die Save the Music Foundation und die Elton John AIDS Foundation. Außerdem gehen Spenden an das St. Jude Children’s Research Hospital in Tennessee, das unter anderem Tumore und Blutkrebs bei Kindern behandelt.

Donna Summer starb 2012 an Lungenkrebs. Als vielseitige Sängerin und Songwriterin war sie in den Sparten Funk, Gospel und Rock aktiv. Stilprägend waren ihre Disco-Nummern, die in Zusammenarbeit mit Giorgio Moroder entstanden. Gerade der Song „I Feel Love” gilt als Pionierleistung im Bereich der elektronischen Musik. Der pulsierende Clubbeat wurde immer wieder referenziert, kürzlich etwa auf Beyoncés Song „Summer Renaissance”. Zu weiteren Hits gehören etwa „Love to Love You Baby”,She Works Hard for the Money” und auch „Hot Stuff”.

Die Auktion wurde vor dem Erscheinen der Dokumentation Love to Love You, Donna Summer am 19. Mai bekanntgegeben. Der Filmemacher Roger Ross Williams und Donna Summers Tochter Brooklyn produzierten die Biografie für den Bezahlsender HBO.



News

Weiterlesen

Straelen: Illegaler Rave auf Fliegerhorst aufgelöst

Ein illegaler Rave in Nordrhein-Westfalen mit über 250 Besucher.innen wurde in der Nacht zu Sonntag von der Polizei aufgelöst.

Straelen: Illegaler Rave auf Fliegerhorst aufgelöst

Ein illegaler Rave in Nordrhein-Westfalen mit über 250 Besucher.innen wurde in der Nacht zu Sonntag von der Polizei aufgelöst.

Spotify: 1500 Mitarbeiter:innen von erneuter Entlassungswelle betroffen

17 Prozent der Spotify-Stellen sollen gestrichen werden. Das teilte CEO Daniel Ek zu Beginn der Woche seinen Angestellten mit.

Moskau: Razzien in queeren Clubs nach LGBTIQ+-Verbot

Kurz nach Beschluss des Verbotes der LGBTIQ+-Bewegung stürmte die Polizei mehrere queere Clubs in der russischen Hauptstadt.

Clubs und Festivals: Förderantrag vom Bundestag abgelehnt

DIE LINKE hatte einen Antrag zur Förderung der Clubkultur eingereicht, der zuständige Bundestagsausschuss stimmte geschlossen gegen diesen.

Open Ground: Neuer Techno-Club eröffnet in Wuppertal

Seit 2016 wird in Wuppertal ein Weltkriegsbunker zu einem Technoclub umgebaut. Erfahrt hier, was euch im Open Ground erwartet.

Photobastei: Ausstellungen über Technokultur in der Schweiz

„Techno gehört ins Museum!”, findet die Zürcher Photobastei. Im kommenden März lässt sie ihren Worten mit den Ausstellungen „Techno Worlds” und „The Pulse of Techno” Taten folgen.

Astra Stube und Co: Hamburger Clubs vor dem Aus gerettet

Hamburger Clubs wie das Fundbureau und der Waagenbau haben nach dem feststehenden Abriss der Sternbrücke ein neues Zuhause gefunden.

GROOVE-Leser:innenpoll 2023: Fette Preise für eure Meinung

Macht mit beim GROOVE Leser:innenpoll und gewinnt Musiktechnik, Plattenpakete und weitere Goodies im Wert von tausenden von Euros.

The Grand Lighthouse: Neues Boutique-Winterfestival in Bad Gastein

Ein winterlicher Ableger des Lighthouse Festivals in den österreichischen Alpen verspricht Wes-Anderson-Charme.
Daniel Ek, CEO von Spotify (Foto: Presse)

Spotify: 1500 Mitarbeiter:innen von erneuter Entlassungswelle betroffen

17 Prozent der Spotify-Stellen sollen gestrichen werden. Das teilte CEO Daniel Ek zu Beginn der Woche seinen Angestellten mit.
Eine mutmaßliche Polizei-Razzia in Moskau (Screenshot: X/ @kolezev)

Moskau: Razzien in queeren Clubs nach LGBTIQ+-Verbot

Kurz nach Beschluss des Verbotes der LGBTIQ+-Bewegung stürmte die Polizei mehrere queere Clubs in der russischen Hauptstadt.
Bundestag

Clubs und Festivals: Förderantrag vom Bundestag abgelehnt

DIE LINKE hatte einen Antrag zur Förderung der Clubkultur eingereicht, der zuständige Bundestagsausschuss stimmte geschlossen gegen diesen.
Das Open Ground in Wuppertal (Foto: Open Ground)

Open Ground: Neuer Techno-Club eröffnet in Wuppertal

Seit 2016 wird in Wuppertal ein Weltkriegsbunker zu einem Technoclub umgebaut. Erfahrt hier, was euch im Open Ground erwartet.
Photobastei Zürich (Foto: Presse)

Photobastei: Ausstellungen über Technokultur in der Schweiz

„Techno gehört ins Museum!”, findet die Zürcher Photobastei. Im kommenden März lässt sie ihren Worten mit den Ausstellungen „Techno Worlds” und „The Pulse of Techno” Taten folgen.
Die Astra Stube unter der Hamburger Sternbrücke. (Foto: Wikipedia)

Astra Stube und Co: Hamburger Clubs vor dem Aus gerettet

Hamburger Clubs wie das Fundbureau und der Waagenbau haben nach dem feststehenden Abriss der Sternbrücke ein neues Zuhause gefunden.

GROOVE-Leser:innenpoll 2023: Fette Preise für eure Meinung

Macht mit beim GROOVE Leser:innenpoll und gewinnt Musiktechnik, Plattenpakete und weitere Goodies im Wert von tausenden von Euros.
The Grand Lighthouse (Foto: Josha Lohrengel)

The Grand Lighthouse: Neues Boutique-Winterfestival in Bad Gastein

Ein winterlicher Ableger des Lighthouse Festivals in den österreichischen Alpen verspricht Wes-Anderson-Charme.