burger
burger

Vice: US-Medienhaus steht vor der Insolvenz

Nach übereinstimmenden Medienberichten steht das Medienunternehmen Vice vor dem Aus. Die Firma mit mehr als 3000 Mitarbeitenden besaß vor sechs Jahren noch einen Wert von rund 5,7 Milliarden US-Dollar.

In den nächsten Wochen sei ein Insolvenzverfahren anhängig, so die New York Times unter Berufung auf drei Quellen im angeschlagenen Medienhaus. Die Mitarbeitenden erfuhren schon vor Tagen, dass die globale Nachrichtenplattform Vice World News geschlossen werde. Auch das wöchentlich ausgestrahlte Nachrichtenprogramm Vice News Tonight auf Vice TV werde abgesetzt, berichtet die FAZ. Was die Kürzungen für die deutsche Ausgabe des Vice-Magazins bedeutet, ist aktuell noch nicht bekannt.

Vice erlebte 2017 bereits eine turbulente Phase und entließ damals 60 Mitarbeitende, was zwei Prozent seiner Belegschaft entsprach. Der Stellenabbau sorgte für das Ende von Vice Sports und des Magazins Thump, das sich vorrangig mit elektronischer Musik beschäftigte. Zu diesem Zeitpunkt gab es Thump erst rund drei Jahre.

Eines der typischen Vice Cover – dieses vom Mai 2020 (Foto: Vice)

Vice wurde 1994 im kanadischen Montreal gegründet, ist aber mittlerweile in New York ansässig. Bekannt wurde das Magazin durch seine Ausrichtung auf verschiedene Jugendkulturen und die teils boulevardeske Berichterstattung über Themen wie Sucht, Sexualität und Gewalt. Zur seriösen journalistischen Arbeit gehören Reportagen zum Islamischen Staat oder die mediale Begleitung des Treffens von Basketballer Dennis Rodman mit Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un in Pjöngjang, die an die Tradition des Gonzo-Journalismus anknüpften.

Das nun eingestellte Format Vice News Tonight wurde anfangs auf dem US-Bezahlsender HBO ausgestrahlt, bevor es in eigener Regie weitergeführt wurde. Das Vice-Magazin war frei erhältlich und größtenteils werbefinanziert. Seit der Gründung vor fast 30 Jahren hatte Vice Probleme, mit seinen Inhalten Geld zu verdienen, weshalb die Gründer immer wieder Anteile verkauften – unter anderem an Disney, den Medienkonzern Fox oder den Investor George Soros.



News

Weiterlesen

Ibiza: Line-Up für Solomun +1 steht fest

Solomun + 1 kehrt ins Pacha zurück. Mit dabei sind in diesem Sommer unter anderem DJ Gigolo, Marcel Dettmann und Dixon.

Ibiza: Line-Up für Solomun +1 steht fest

Solomun + 1 kehrt ins Pacha zurück. Mit dabei sind in diesem Sommer unter anderem DJ Gigolo, Marcel Dettmann und Dixon.

clubjobs.berlin: Jobplattform für das Berliner Nachtleben

Du lebst in Berlin und hast Lust, in einer Bar oder einem Club zu arbeiten? Dann bist du auf dieser neuen Webseite richtig.

Flughafen Tegel: Sub- und clubkulturelle Projektideen gesucht

Dir und deinen Berliner Freund:innen sind Vielfalt, Nachhaltigkeit und Inklusion wichtig? Ihr sucht einen Ort? Dann seid ihr hier richtig.

Chuck Roberts: House-Music-Sänger verstorben

Mit den Worten „In the beginning, there was Jack” verewigte sich Chuck Roberts in der House-Geschichte. Nun ist der Sänger verstorben.

Hive Festival: Besucher verstirbt auf Zeltplatz

Der 37-Jährige lag reglos vor einem Zelt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Niedersachsen feststellen.

Daft Punk: Soloalbum von Thomas Bangalter erschienen

Zehn Stunden Musik auf zehn LPs für knackige 500 Euro? Unter anderem in diesem Format erscheint das neue Album von Thomas Bangalter.

Jamie xx: Zweites Album angekündigt

Zehn Jahre sind seit dem Debütalbum von Jamie xx vergangen. Für den Nachfolger musste er lang über sich nachdenken und ausgiebig surfen gehen.

MixesDB: Musikdatenbank für DJ-Sets schließt

Auf MixesDB finden sich mehr als 200.000 DJ-Sets mit Millionen von Track-IDs. Nun wird die Seite eingestellt.

!K7: DJ Boring mixt nächste DJ-Kicks

Der Londoner DJ hat zuletzt auf Gerd Jansons Label eine EP veröffentlicht. Nun darf er 24 Tracks für die DJ-Kicks-Reihe von !K7 mischen.
Schwuz Club (Foto: Martina Duenkelmann)

clubjobs.berlin: Jobplattform für das Berliner Nachtleben

Du lebst in Berlin und hast Lust, in einer Bar oder einem Club zu arbeiten? Dann bist du auf dieser neuen Webseite richtig.

Flughafen Tegel: Sub- und clubkulturelle Projektideen gesucht

Dir und deinen Berliner Freund:innen sind Vielfalt, Nachhaltigkeit und Inklusion wichtig? Ihr sucht einen Ort? Dann seid ihr hier richtig.

Chuck Roberts: House-Music-Sänger verstorben

Mit den Worten „In the beginning, there was Jack” verewigte sich Chuck Roberts in der House-Geschichte. Nun ist der Sänger verstorben.
Ferropolis, das Festivalgelände des Hive (Foto: Presse)

Hive Festival: Besucher verstirbt auf Zeltplatz

Der 37-Jährige lag reglos vor einem Zelt. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod des Niedersachsen feststellen.
Thomas Bangalter 2022 (Foto: unbekannt)

Daft Punk: Soloalbum von Thomas Bangalter erschienen

Zehn Stunden Musik auf zehn LPs für knackige 500 Euro? Unter anderem in diesem Format erscheint das neue Album von Thomas Bangalter.
Jamie xx (Foto: Alasdair McLellan)

Jamie xx: Zweites Album angekündigt

Zehn Jahre sind seit dem Debütalbum von Jamie xx vergangen. Für den Nachfolger musste er lang über sich nachdenken und ausgiebig surfen gehen.
Auf MixesDB finden sich u.a. die Track-IDs zahlloser DJ-Sets. (Abbildung: Screenshot)

MixesDB: Musikdatenbank für DJ-Sets schließt

Auf MixesDB finden sich mehr als 200.000 DJ-Sets mit Millionen von Track-IDs. Nun wird die Seite eingestellt.

!K7: DJ Boring mixt nächste DJ-Kicks

Der Londoner DJ hat zuletzt auf Gerd Jansons Label eine EP veröffentlicht. Nun darf er 24 Tracks für die DJ-Kicks-Reihe von !K7 mischen.