burger
burger

Ick Mach Welle: Vier Veröffentlichungen angekündigt

Das inklusive elektronische Musikprojekt Ick Mach Welle veröffentlicht den Track „Tierisch Verboten” von Wellen.Brecher und lässt im kunterbunten Musikvideo tierische Gefährten im Neonlicht tanzen. Die Message ist klar: „Mehr Inklusion für alle – und zwar sofort!”

„Was muss man denn machen, um dazuzugehören? Ich verstehe das alles nicht. Habe ich nicht so coole Klamotten wie ihr? Sind es meine Schuhe, die scheiße aussehen?”, fragen Wellen.Brecher auf ihrem Track „Tierisch Verboten”, während maskierte Menschen im Musikvideo durch die Stadt schlendern. Mit den Texten geben die Künstler:innen Einblicke in ihre Welt und spiegeln ihre tagtägliche Lebensrealität wider.

Die Compilation Superbrains Vol.1, auf der der Track erscheint, ist eine von insgesamt vier Veröffentlichungen von Ick Mach Welle, die im Zeitraum von April bis Juni 2023 auf dem Berliner Label Killekill erscheinen werden. Mit den anstehenden Releases will sich das Label für mehr Vielfalt in der elektronischen Clubkultur einsetzen. Dabei wird ein besonderer Fokus auf die Repräsentation von Menschen mit Behinderung gelegt.

Gemeinsam mit der Lebenshilfe fördert Killekill mit dem Projekt Ick Mach Welle im Rahmen von DJ- und Produktions-Workshops bereits seit 2018 Diversität in der Clubkultur. Seit drei Jahren arbeiten die Beteiligten intensiv an der Veröffentlichung ihres eigenen Materials.

Superbrains Vol. 1 versteht sich als Werkschau der kommenden Releases. Die Compilation beinhaltet Tracks von all jenen Solo- und Gruppen-Projekten, die in den vergangenen Jahren aus Ick Mach Welle hervorgegangen sind – von Dub Techno bis Electro ist alles dabei.

In den kommenden Monaten soll außerdem eine Reihe von Solo-Veröffentlichungen erscheinen. Angekündigt ist eine Platte von Multimedia-Künstler und Produzent Schrunzel, dessen Musik sich ausschließlich aus Field Recordings zusammensetzt. Weiter geht es mit noch mehr Acid-Techno von Wellen.Brecher. Das vierte und letzte Release ist Bläck Dävils Schnäll Schnäll EP, die musikalisch besonders breit gefächert ist und zwischen Dub, Electro, Acid und Bass oszilliert.

Gefördert wird das Projekt von Aktion Mensch und dem Musicboard Berlin.

Trackliste

Wellen.Brecher – Tierisch Verboten
MC Franka – Ick Mach Die Welle
DJ Magio – Breakdancer
Schrunzel – Wurstelknustel
Bläck Dävil – Komischet Jedudel
JP Toulouse – Catastrophe
Bläck Dävil & MFX – Musik auf die Nerven
DJ Locati – Ciao, Mama Goodbye
Der Blaue Schmetterling – Meerjungfrau
MC Franka – Ich Will Glücklich Sein

Superbrains Vol.1 erschien am 14. April auf Killekill.



News

Weiterlesen

Kamaal Williams: Britischer Producer soll mehrere Frauen missbraucht haben

Drei Frauen werfen Williams unter anderem Vergewaltigung vor. Ein Vertreter des Musikers bestreitet die Vorwürfe.

Kamaal Williams: Britischer Producer soll mehrere Frauen missbraucht haben

Drei Frauen werfen Williams unter anderem Vergewaltigung vor. Ein Vertreter des Musikers bestreitet die Vorwürfe.

euphonia: AlphaTheta kündigt Rotary-Mixer-Revolution an

Viel besser kann man ein Drehknopf-Mischpult nicht bauen. Sagt jedenfalls Alphatheta und packt jede Menge Möglichkeiten in den euphonia.

Jesper Skibsby von WARM: „Das Geld der Verwertungsgesellschaften steht dir als Musiker:in zu”

Wie kommen Musiker:innen zu ihrem Geld, wenn ihre Musik im Radio läuft? Hier erfahrt ihr, wie Jesper Skibsby mit dem Service WARM hilft.

Berlin: Illegaler Rave in der Hasenheide vereitelt

CDU-Stadtrat Kringel brüstet sich damit, unerlaubte Raves verhindert zu haben. Dabei wurden Equipment und kistenweise Bier sichergestellt.

Köln: 18 Verletzte bei illegalem Rave

Partygäste wurden mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.

Franchino: Italienischer Trance-Pionier verstorben

Franchino machte sich mit Trance-Hits wie „Bambolina” oder „I Will Find You” einen Namen. Nun ist er im Alter von 71 Jahren verstorben.

Tuntenhaus: Queeres Wohnprojekt in Berlin gerettet

Der Berliner Bezirk Pankow will das Vorkaufsrecht für das Tuntenhaus ausüben. Zuletzt stand die Verdrängung im Raum.

I Hate Models: Festival sagt Auftritt nach Privatjet-Anfrage ab

Nachdem es zwischen Künstler und dem Festival Le Bon Air Streitigkeiten über das Transportmittel gab, wurde I Hate Models' Gig abgesagt.

Warschau: Ausstellung zur Clubkultur Polens nach 1989

Die Ausstellung „EUFORIA” gewährt einen Einblick in die Entwicklung der Warschauer Clubkultur nach 1989 – dem Ende des Kommunismus.

euphonia: AlphaTheta kündigt Rotary-Mixer-Revolution an

Viel besser kann man ein Drehknopf-Mischpult nicht bauen. Sagt jedenfalls Alphatheta und packt jede Menge Möglichkeiten in den euphonia.
Jesper Skibsky ist Gründer von WARM (Foto: Presse)

Jesper Skibsby von WARM: „Das Geld der Verwertungsgesellschaften steht dir als Musiker:in zu”

Wie kommen Musiker:innen zu ihrem Geld, wenn ihre Musik im Radio läuft? Hier erfahrt ihr, wie Jesper Skibsby mit dem Service WARM hilft.
Rave-Equipment in der Hasenheide (Foto: X / Gerrit Kringel)

Berlin: Illegaler Rave in der Hasenheide vereitelt

CDU-Stadtrat Kringel brüstet sich damit, unerlaubte Raves verhindert zu haben. Dabei wurden Equipment und kistenweise Bier sichergestellt.
Das Fort 9b in Köln (Foto: Willy Horsch)

Köln: 18 Verletzte bei illegalem Rave

Partygäste wurden mit einer Kohlenmonoxidvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert. Nun ermittelt die Polizei wegen Körperverletzung.
Franchino (Foto: unbekannt)

Franchino: Italienischer Trance-Pionier verstorben

Franchino machte sich mit Trance-Hits wie „Bambolina” oder „I Will Find You” einen Namen. Nun ist er im Alter von 71 Jahren verstorben.
Das Tuntenhaus in der Kastanienallee bleibt bestehen (Foto: Britta Brugger)

Tuntenhaus: Queeres Wohnprojekt in Berlin gerettet

Der Berliner Bezirk Pankow will das Vorkaufsrecht für das Tuntenhaus ausüben. Zuletzt stand die Verdrängung im Raum.
I Hate Models (Foto: Presse)

I Hate Models: Festival sagt Auftritt nach Privatjet-Anfrage ab

Nachdem es zwischen Künstler und dem Festival Le Bon Air Streitigkeiten über das Transportmittel gab, wurde I Hate Models' Gig abgesagt.

Warschau: Ausstellung zur Clubkultur Polens nach 1989

Die Ausstellung „EUFORIA” gewährt einen Einblick in die Entwicklung der Warschauer Clubkultur nach 1989 – dem Ende des Kommunismus.