Denise Rabe (Foto: Presse)

Denise Rabe ist eine Künstlerin mit einer klaren Vision. Ihre Leidenschaft für Musik hat sie dazu gebracht, sich auf vielen Ebenen in der Szene zu engagieren; sei es als Bookerin für die Berliner Location Ipse, als Radiomoderatorin für den Stadtsender Sweatlodge oder als Club-Promoterin für ihre eigenen HIDE and SEEK-Nächte im Humboldthain. Aufgewachsen in einer Kleinstadt bei Bielefeld lernte Denise bereits im Alter von 16 Jahren aufzulegen und tauchte über Drum ‘n’ Bass und Jungle in die elektronische Musik ein. Von dort aus erkundete sie verschiedene House-Stilrichtungen, nur um einige Jahre später schließlich im Techno-Territorium zu landen. 

Nach Releases auf Mutewax und dem Arts-Sublabel Arts Collektive gründete sie ihr eigenes, gleichnamiges Label Rabe, auf dem sie jetzt mit The Lion And The Mouse ihre fünfte 12-Inch veröffentlicht. Pretending ist die erste Nummer der Vier-Track-EP. Rabe zögert keine Sekunde, sondern beginnt direkt mit einer donnernden Kickdrum, begleitet von einer mächtigen Bassline im 16tel-Takt. Eine knisternd-verzerrte Synth-Linie moduliert kompromisslos hin und her und erzeugt eine bedrückende Stimmung, die dennoch viel Energie hat. Die düstere Atmosphäre wird durch die fehlenden Hihats verstärkt, die durch synthetische Plucks im Panorama ersetzt werden, die konstant in Bewegung sind und den minimalistischen Groove immer weiter nach vorne trieben.

The Lion And The Mouse (Rabe)

1. Pretending
2. Pretending (Headless Horseman Remix)
3. Unresolved Tension (Luis Flores Remix)
4. Unresovled Tension

Format: Vinyl/Digital
VÖ: 05.03.21