Leon Vynehall (Foto: Frank Lebon)

Leon Vynehall veröffentlicht am 30. April sein neues Album mit dem Titel Rare, Forever auf Ninja Tune. Damit kündigt der britische Produzent sein drittes Studioalbum an, drei Jahre nach dem ebenfalls auf Ninja Tune erschienenen Nothing Is Still. Auf Nothing Is Still erzählte Vynehall die Geschichte der Migration seiner Großeltern von London nach New York in den 1990er Jahren. Dazu gehörten eine begleitende Novelle und visuelle Komponenten, die das Projekts in verschiedene Richtungen erweiterten. Music For The Uninvited ging von den Funk-, Soul- und HipHop-Tracks aus, die seine Mutter im Auto spielte, als sie Leon in die Schule brachte.

Auf Rare, Forever kommt Vynehall in der Gegenwart an. Statt in die Vergangenheit zu blicken erforscht er zum ersten Mal seine eigene Existenz. Er fragt sich, wo er im Alter von 30 als Mensch und Künstler, der in Los Angeles lebt und britische Wurzeln hat, steht. Für die Fans von Vynehalls DJ-Kicks-Mix oder seinen eklektischen Ausflügen auf NTS wird sich das Album vertraut anfühlen, während es gleichzeitig anders klingt als alles, was er bisher gemacht hat. Dass Vynehall mit Texten des portugiesischen Dichters Fernando Pessoa, dem dänischen Philosophen Søren Kierkegaard und dem britischen Poeten Will Ritson gearbeitet hat bedeutet aber nicht, dass dass die Sprache Vynehalls Dubs und Soundscapes in den Hintergrund drängt.

Zusammen mit der Ankündigung präsentiert Vynehall die beiden neuen Tracks Mothra und Ecce! Ego!

Rare, Forever artwork by Eric Timothy Carlson

Leon Vynehall – Rare, Forever

1. Ecce! Ego!
2. In>Pin
3. Mothra
4. Alichea Vella Amor
5. Snakeskin ∞ Has-Been
6. Worm (& Closer & Closer)
7. An Exhale
8. Dumbo
9. Farewell! Magnus Gabbro
10. All I See Is You, Velvet Brown

Format: Digital/ Doppelvinyl
VÖ: 30. April 2021