Groove+Vor der Coronakrise haben wir mit Trauma Bar und Kino einen der interessantesten Berliner Clubs besucht, der Musik und Kunst zusammenbringt.

Ab hier geht´s nur mit Abo weiter!

Die GROOVE berichtet seit 1989 über elektronische Musik und Clubkultur. Damit könnte es schon bald vorbei sein, denn auch wir haben als Online-Medium zu kämpfen. Es liegt an dir: Mach’ aus Existenzkampf Zukunftslust und hilf mit, unabhängigem Musikjournalismus eine Perspektive zu geben – und hol’ dir damit massenhaft exklusive Inhalte.

Vorheriger ArtikelBada-Bada: Trackpremiere von „R4G3 (Fabrizio Rat remix)”
Nächster Artikel“Quieren nuestra música pero no nuestra lucha”: los músicos forjando una nueva identidad centroamericana