Groove+Vor der Coronakrise haben wir mit Trauma Bar und Kino einen der interessantesten Berliner Clubs besucht, der Musik und Kunst zusammenbringt.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4, Wolfgang Tillmans , 1 Jahr Online Abo V. 2021 oder 1/2 Jahr Online Abo V. 2021 abschließen.
Vorheriger ArtikelBada-Bada: Trackpremiere von „R4G3 (Fabrizio Rat remix)”
Nächster Artikel“Quieren nuestra música pero no nuestra lucha”: los músicos forjando una nueva identidad centroamericana