Groove+ In unserem Interview spricht Machinedrum über seine Ängste und seine Depression – und wie er sie hinter sich gebracht hat.
Um diesen Beitrag zu lesen, musst Du ein Groove-Abo haben. Du unterstützt damit die einzige unabhängige Berichterstattung über elektronische Musik und Clubkultur im deutschsprachigen Raum. Falls Du schon ein Abo hast, logge Dich bitte hier ein: log in. Falls du noch keins hast, kannst du hier ein 1/2 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 1, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 2, 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 3 oder 1 Jahr Online Abo Sponsoring Level 4 abschließen.
Vorheriger ArtikelOktober 2020: Die essenziellen Alben (Teil 2)
Nächster ArtikelAFX Station: Neue Version der Bass Station II angekündigt