Franz Scala im Rotterdam City Theater (Foto: Presse)

Nach diversen EPs auf Labels wie Bahnsteig 23 oder Mechatronica sowie zahllosen Remixes und Beteiligungen an Various-Artists-Platten veröffentlicht der Label-Kurator und Italo-Disco-Connaisseur Franz Scala nun sein Debütalbum Mondo Della Notte. Der Longplayer wird über sein eigenes Imprint Slow Motion in Kooperation mit dem Amsterdamer Label und Plattenladen Bordello A Parigi veröffentlicht. Scala, der seit einer Dekade in Berlin residiert, vereint wie nur wenige den Sound der elektronischen Tanzmusik seiner italienischen Heimat mit modernem Proto House und Cosmic Disco. Die Labels Slow Motion, Wrong Era und Italian Dance Wave sind ebenso die logische Konsequenz seines Schaffens wie seine Residencys im Sameheads und ehemals der Griessmuehle. Hinzu kommen außerdem Partyreihen wie die monatliche Wrong Era und die Italorama-Nächte in der Panorama Bar.

Mondo Della Notte baut auf Scalas Signature-Sound auf. Der acht Track starke Longplayer kombiniert die geradlinigen Basslines italienischer Tanzmusik der Achtziger mit kosmisch schwebenden Synth-Kompositionen aus dem Hause Scala. Auch „Cometa” folgt diesem Erfolgsrezept. Die Percussion kommt direkt aus der Drum-Machine und die Melodien straight aus den Retro-Synthesizern. Obwohl die Nummer stark an früheren Italo-Disco erinnert, ist der Track weniger eine Rückbesinnung als mehr eine Neuauflage des Genres, das vor allem in den letzten Jahren ein Revival erlebt. Franz Scala hat bestimmt auch etwas damit zu tun.

Hört hier unsere exklusive Trackpremiere von Franz Scalas „Cometa”:

·
Franz Scala – Mondo Della Notte (Slow Motion)

Franz ScalaMondo Della Notte (Slow Motion Records/Bordello A Parigi)

A1. Mondo Della Notte
A2. Stelle
B1. Cometa
B2. Dreamline
C1. Chrono
C2. Museum Of Illusions
D1. One Way Love (Rework)
D2. Gladio

Format: Vinyl
VÖ: 15. Oktober 2020