KMA60 in Berlin

Am Freitag und Samstag (3. und 4. Juli) sendet die neugegründete Initiative Move the Record Musik aus zwölf Plattenläden aus aller Welt. Die Idee stammt von der DJ, Produzentin und Betreiberin des Plattenladens KMA60 in Berlin, Dana Ruh. In zweimal zwölf Stunden spielen an jedem der Standorte jeweils zwei Künstler*innen DJ-Sets. Unter anderem sind Steffi, Bradley Zero und Dana Ruh selbst mit von der Partie. Phonica in London, RS94109 in San Francisco oder Serendeepity in Mailand sind einige der Plattenläden, die als Schauplatz des Events dienen.

Die Initiative entstand als Reaktion auf die enormen finanziellen Herausforderungen, vor die Betreiber*innen unabhängiger Plattenläden im Zusammenhang mit dem Coronavirus gestellt wurden: „Mehr denn je muss die Musikindustrie jetzt zusammenhalten”, heißt es im Statement der Initiator*innen. Für 48 Stunden bieten die Recordstores Rabatte bis zu 20 Prozent an, um Unterstützer*innen zum Kauf von Vinyl anzuregen und ihr Überleben zu gewährleisten.