Foto: christopher burns on unsplash

Am Montag stellte Apple sein neues Betriebssystem „Catalina – OS 10. 15″ zum Download zur Verfügung. Die Software integriert eine Reihe von Features, wie die Verwendung von iPad-Anwendungen auf dem Mac oder erweiterte Sicherheitstools. Unternehmen wie Traktor oder Pioneer warnen dennoch vor einer Aktualisierung zum jetzigen Zeitpunkt.

Das Betriebssystem beinhaltet Neuerungen im Bereich der Datenformate und Programme. Nach dem Update funktioniert iTunes nicht mehr, da es in getrennte Anwendungen für Musik, Podcasts und Serien überführt wird. Musikliebhaber*innen und DJs werden zudem auf Probleme bei der Übertragung ihrer Tracks in Rekordbox, Serato oder Traktor stoßen, da das sogenannte XML-Format abgeschafft wurde. Auf diesen Schritt verwies Apple bereits seit mehreren Jahren. In den XML-Files sind Meta-Daten wie Track-Titel, die BPM oder Cue-Points hinterlegt.

Zu guter Letzt sind unter Catalina 32-Bit Programme nicht mehr verwendbar. Lediglich das 64-Bit Format wird unterstützt. Zählt man zu den Nutzer*innen der oben genannten Programme, ist etwas Geduld für ein Update ratsam. Traktor und Serato scheinen bereits an einer neuen Version zu tüfteln.