Foto: Presse (FOKN Bois)

Das Utrechter Liebhaber-Festival mit gesteigertem künstlerischen Anspruch vervollständigt sein Line-Up. Auf dem Le Guess Who? finden sich in diesem Jahr neben den bereits bekannten Acts beispielsweise AEAEA wieder und absolvieren ihre Premierenshow. Die Zuschauer erwartet dabei ein Avantgarde-Overload: Der New Yorker Produzent Patrick Higgins und Otherpeople-Labelchef Nicolas Jaar kooperieren im Zuge einer Live-Performance und verfremden dabei organisch erzeugte Klänge mittels allerlei Gerätschaften, um Klanglandschaften im engsten Wortsinn zu erzeugen. Als weiteren Programmpunkt stellen die Veranstalter das Projekt Hidden Musics vor, das sich, wie unschwer am Namen zu erkennen ist, an abseitigeren und unterrepräsentierten Spielarten abarbeitet. Dabei geht es aber nicht um elektronische Musik, sondern um Klänge fernab westlicher Hörgewohnheiten: So transportiert etwa das Vokalensemble Isokratisses traditionelle polyphone Musik aus der griechischen Epirus-Region in aktuelle Kontexte. Weitere Neuankündigungen sind außerdem Aldous Harding, Not Waving & Dark Mark oder Shortparis. Auch das ghanaische Rap-Duo FOKN Bois bringt seine Mischung aus beißender Ironie, Satire und tiefgreifenden politischen wie sozialen Botschaften auf die Bühne.

Groove präsentiert: Le Guess Who? 2019

7. bis 10. November

Line-Up: AEAEA, Ahmed ag Kaedy, Aldous Harding, Amnesia Scanner (live), Blazing Suns (live), Coucou Chloe, Crossing Avenue (live), Deerhoof, DJ Firmeza, DJ Marfox, Djrum (live), Donato Dozzy, Dossier X, Fatoumata Diawara, Efterklang, FIS, FOKN Bois, Grand River (live), Holly Herndon: PROTO, J-E-T-S, Kali Malone, Klavikon, Lafawndah, Lightning Bolt, Master Soumy, MO DJ, Mueran Humanos, Murcof, Mykki Blanco, Neel, Nidia, Not Waving & Dark Mark, Oshun, Quelle Chris, Roberto Fonseca, Sudan Archives, The Bug feat. Flowdan, Tigue, Vladimir Ivkovic presents: 20 years after Suba / Rex Ilusivii’s death, Xylouris White uvm.

Tickets: Festivalpass 148€, Tagesticket 48€

Le Guess Who 2019
Utrecht
Niederlande