Im Laufe des kommenden Jahres sollen die Inhalte der Loopmasters-Seite sowie deren Tochterfirma Plugin Boutique in das Angebot von Beatport integriert werden. Als eine der ersten Funktionen soll “Loopcloud” bei Beatport angeboten werden, ein Streaming-Abonnement für Sample- und Looppacks. Loopcloud verfügt über millionen von Samples. Details zu den Nutzungsbedingungen sind bislang noch nicht bekanntgegeben worden. Beatport selbst bietet mit Beatport LINK seit kurzem ein auf DJs zugeschnittenes Abo-Modell an.

Beide Häuser gehören in ihren Bereichen zu den Marktführern, Loopmasters bietet im wachsenden Samplemarkt eine reichhaltige Bibliothek. In einem ersten Schritt des Deals hat Beatport die hauseigene Sample-Plattform Beatport Sounds an die Briten verkauft. 

Mit der strategischen Partnerschaft, in deren Zuge auch Beatport Anteile von Loopmasters aufkauft, möchte sich das Unternehmen stärker im wachsenden Markt für Musikproduktionstools positionieren.