Foto: Presse (Paco Osuna)

Unter all den treuen Freunden die Marco Carola regelmäßig zu seinen Music On Ibiza-Nächten im Amnesia einlädt, ist Paco Osuna während der Saison wohl der häufigste Gast. Nachdem er zuletzt im Anschluss an eine Nacht im Amnesia das Music On Day Show-Closing bestritt, kehrt Osuna nun zurück, um die Saison zu verabschieden. Carola, Lauren Lane, Stacey Pullen, Leon und Antonio Pica werden die Decks des Amnesias und Paco Osuna spielt auf der samstäglichen Closing-Party im Privilege vor dem großen Finale mit Carola in der Hauptrolle im Blue Marlin am Sonntag. Als Appetizer teilt Osuna einen Mitschnitt von seinem Set im El Patio mit uns und bringt uns damit für eine Stunde zum Music On Day Show-Closing zurück.

 


 

Über die letzten Jahren bist du vor allem als Remixer und weniger als Solo-Produzent in Erscheinung getreten. Was reizt dich am Remixing?
In Wahrheit bietet mir das Remixing einen Weg zurück in die Welt der Musikproduktion. Nach ein paar Jahren, in denen ich nichts produziert habe, war ich blockiert und fühlte mich ein bisschen verloren, als ich ins Studio zurückkehrte. Es ist irre, wie schnell sich Technologie entwickelt. Ich weiß nach all den Updates kaum, wie ich heutzutage mit den Plug-Ins umgehen muss, die ich noch vor ein paar Jahren verwendet habe. Deswegen habe ich mich dazu entschlossen, Schritt für Schritt vorzugehen und ein paar Remixe zu machen. Anderer Leute Musik zu überarbeiten gab mir die Gelegenheit, den Druck und die Blockade hinter mir zu lassen. Ich habe meinen Kopf wieder für Kreativität freibekommen. Dieses Jahr habe ich allerdings schon wieder damit angefangen an Solo-Material zu arbeiten und ich werde es bald veröffentlichen können.

Deine erste Ibiza-Residency im Amnesia hattest du bereits 1999. Wie hat sich die Clubkultur auf der Insel in den letzten zwei Jahrzehnten verändert?
Sehr. Als ich auf Ibiza mit dem Auflegen anfing, waren Trance und House die populärsten Genres. All jene, die Techno spielten, waren in der Minderheit und wir alle kannten einander. Wir gingen zu denselben Orten und Clubs, denselben Afterhours und so weiter. Es war wie eine kleine Gemeinde, die sich zu dem vergrößert hat, was sie heute ist. Unsere Leidenschaft war Musik und wir lebten nach und für die Musik. Leider haben sich diese Werte stark verändert, das Publikum geht zu Techno- oder Tech-House-Partys nur des Hypes wegen, manchmal sogar nur wegen des Namens des DJs oder der Promoter – mit immer weniger Interesse an der Musik oder dem, was der DJ mit ihr zum Ausdruck bringt. Das Image scheint wichtiger als das, was der DJ in seiner oder ihrer Performance eigentlich macht.

Du bist der Music On-Familie vor vier Jahren beigetragen. Was ist das musikalische Element, das euch zusammenschweißt?
Das Element ist Marco Carola, weil er nicht nur mein bester Freund sondern auch meine größte musikalische Inspiration ist. Marco und ich haben tausend verschiedene Dinge auf Ibiza durchlebt, Momente, die ich nie vergessen werde. Mit Music On versuchen wir unsere persönlichen und musikalischen Erfahrungen dem Publikum beizubringen ohne uns dabei zu zwingen, etwas zu spielen, das wir nicht mögen. Musikalische Freiheit macht den Unterschied.

Auch dieses Jahr warst du ein regelmäßiger Gast während der Music On Ibiza-Saison und spielst beim Closing. Was waren deine persönlichen Highlights der letzten Monate?
Jede Nacht hat etwas Besonderes, gute Erfahrungen und solche, die nicht so gut sind. (lacht) Manchmal bringen dich die negativen Erfahrungen dazu, die positiven umso mehr zu wertschätzen. Ohne Zweifel war das B2B, das ich mit Danny Tenaglia, Victor Calderone und Josh Wink gespielt habe, in diesem Sommer etwas Besonderes. Sie sind Freunde von mir und Artists, die ich seit Beginn meiner Karriere verehre. Unter den wirklich einzigartigen Momenten waren die bei der Music On Day Show im El Patio, während das Closing mit Marco Carola und Antonio Pica am 22. September eine der spektakulärsten Partys war und diejenige, bei der ich das beste Gefühl und die stärkste Verbindung zum Publikum in diesem Sommer hatte.

Was war die Idee hinter deinem Music On Day Show-Closing-Set, das du exklusiv für Groove zur Verfügung gestellt hast?
Ich habe versucht, diese magischen Momente einfließen zu lassen, die Marco Carola und ich in der Vergangenheit erlebt haben, bei Afterhours auf Ibiza, in Villas oder wo auch immer man uns gelassen hat. Diese Art angenehme Musik die dich, ohne dass du es bemerken würdest, die Beine nicht stillhalten lässt: Musik, die wirklich viele Gefühle in sich trägt.



Stream: Paco Osuna – Music On Ibiza Mix


Music On Ibiza
October 5 2018

Line-Up: Marco Carola, Lauren Lane, Stacey Pullen, Leon, Antonio Pica

Amnesia
Carretera Ibiza a San Antonio
07816 Ibiza
Spanien


Music On Ibiza
October 6 2018

Line-Up: Marco Carola, Marco Faraone, Paco Osuna, The Martinez Brothers

Amnesia
Carretera Ibiza a San Antonio
07816 Ibiza
Spanien


Music On Ibiza
October 7 2018

Line-Up: Marco Carola, more tba

Amnesia
Carretera Ibiza a San Antonio
07816 Ibiza
Spanien

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here