Foto: Angela Krîll (Superbooth)

Superbooth – das ist die von Andreas Schneider (Schneiders Laden) ins Leben gerufene Fachmesse für modulare Synthesizer und alles, was damit zusammenhängt. Seit vergangenem Jahr hat das ultrasympatische Event seinen Standort im FEZ Berlin gefunden – dem Freizeit- und Erholungszentrum Wuhlheide, das noch aus SED-Zeiten stammt und mit seinem gleichermaßen nostalgischen, wie sozialistisch-futuristischen Charme den idealen Rahmen für die Leistungsschau internationaler Klangerzeuger-Manufakturen bietet.

Schon 2017 überstieg die Nachfrage nach Ausstellungsfläche das Angebot, so dass die Superbooth auch in diesem Jahr noch ein Stück weiter wachsen wird. Das kommt nicht unerwartet, denn tatsächlich sind Synth-Schrauber – ganz entgegen ihrem allgemeinen Image – kein klandestiner Haufen von schweigsamen Nerds, sondern ganz im Gegenteil, ein ziemlich geselliges Völkchen. Für noch mehr Unterhaltung sorgt dann auch in diesem Jahr wieder das abwechslungsreiche Rahmenprogramm aus Workshops, Präsentationen und Konzerten, das bis in die Nacht geht. Wie in den Jahren davor schon, sind die Veranstalter dabei ausdrücklich darum bemüht, den familiären, schrulligen und leicht hemdsärmeligen Charme des Events beizubehalten.

Aber da machen wir uns keine Sorgen, denn erfahrungsgemäß dauert es nach Öffnung der Türen des FEZ nur wenige Minuten, bis in allen Gängen und Fluren die akustische Kakophonie aus tausenden von VCOs, DCOs und LFOs losbricht und die Herzen aller Synthese-Liebhaber höher schlagen lässt.


Groove präsentiert: Superbooth 2018
03. bis 05. Mai 2018

Tickets: ab 12€

FeZ Berlin
Straße zum FEZ 2
12459 Berlin

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here