burger
burger
burger

TREVINO

"Backtracking" schatraxed

- Advertisement -

 

Es gibt Tracks, zu denen braucht es keinen Remix. Und dann gibt es Tracks, zu denen braucht zwar eigentlich keinen Remix, aber dann kommt Schatrax mit einem vorbei und dann muss das sogar. Trevinos “Backtracking” erschien 2012 auf The Nothing Special und schon kurz danach fingen die Discogs-Kommentarspalten ihr klagliches Lied zu singen: Repress, please! Der kommt nun und nicht nur der: Eigenbrötler Joshua Brent alias Schatrax strippt das Original runter, glättet die Strukturen und lässt konstante Glückseligkeit regieren. So Gänsehaut muss schließlich lange halten, sollte der Winter doch noch wiederkommen.

 


Stream: TrevinoBacktracking (Schatrax)

 

TrevinoBacktracking (The Nothing Special)

1. Backtracking
2. Backtracking (Schatrax Remix)

Format: 12″
VÖ: 18. Februar 2016

   

In diesem Text

Weiterlesen

Features

[REWIND 2022] 2000er-Edits auf dem Technofloor: Der Griff in die verbotene Popkiste

Groove+ 2000er-Popsongs im Trance-Makeover sind der große Dance-Trend 2022. Wir erklären, warum diese Tracks so elektrisierend sind.

[REWIND 2022] Clubkultur und Krise I: Warum es bisher keine Rückkehr zum Normalbetrieb gibt 

Groove+ Die Großen cashen ein, die Kleinen darben: Hier erfahrt ihr, warum es für das Nachtleben 2022 keine Rückkehr in die Normalität gab.

ÆDEN: Umfunktionierte Container und Grün zwischen Backsteinmauern

Groove+ Wie ist es, während einer Pandemie einen Club zu eröffnen? Diese und andere Fragen haben wir den Machern des ÆDEN gestellt.