burger
burger

EFDEMIN Decay Versions Part 1 (Dial 067)

- Advertisement -
- Advertisement -

In der Musik von Philip Sollmann war immer schon mehr zu hören. Tiefe nennen wir das, obwohl es so etwas eigentlich nicht gibt. Es gibt höchstens die Illusion davon, und die lässt sich auf verschiedene Arten beschwören. The Borderline State beispielsweise lässt das Gebimmel von „Parallaxis“ von links nach rechts, von oben nach unten laufen, während Staffan Linzatti auf Repetition setzt, um Raum auf der Horizontalen zu schaffen. Asusu kombiniert beides, lässt warmen Dub aufwirbeln und betont die Zwischenräume. Drei Remixe, die Tiefe versprechen und tiefer noch unter die Haut gehen.

In diesem Text

Weiterlesen

Features

konkrit #13: Musikjournalismus – endlich wieder totgesagt!

Wir müssen darüber reden, wie wir über Musik und Kultur reden. Oder besser noch darüber, wer sich das überhaupt noch leisten kann.

Im Studio mit Luke Slater: Die Wahrheit, die es gar nicht gibt 

Luke Slater hat zuletzt seinen Alias L.B. Dub Corp für ein neues Album revitalisiert – und uns durch sein Studio geführt.

Speedy J & Surgeon: „Sich darauf vorbereiten, unvorbereitet zu sein”

Groove+ Im Improvisationsprojekt Multiples treffen zwei Titanen der Technoszene aufeinander. Wir haben mit Speedy J. und Surgeon gesprochen.