burger
burger
burger

STEVE BUG The Complete B-Series (Pokerflat)

- Advertisement -

Zwischen 2000 und 2001 erschienen auf Steve Bugs Pokerflat-Label insgesamt drei EPs, die zusammen die B-Series bildeten. Nach 14 Jahren erlebt die Reihe nun eine Renaissance mit der Veröffentlichung als Compilation. Zeitlich arbeitet sich das Ganze in die Vergangenheit vor, beginnend mit der dritten Veröffentlichung. Den darauf enthaltenen Tracks war und ist der Funk-Ansatz gemein, der neben einigen souligen Samples die unvergleichlich minimalistische Handschrift Bugs trägt. Bei „Painkiller“ steuerte Miss Kittin die Vocals bei, die auch heute noch zum Schmunzeln verleiten. Mit den restlichen sechs Tracks werden die ersten beiden Ausgaben der „B-Series“ abgehandelt und diese lassen bis auf einige Loop-Eskapaden wie bei „Crazy Bush“ ihr Alter nicht erkennen – die mit Sorgfalt arrangierten Grooves funktionieren mit Sicherheit auch heute noch gut.

 


Stream: Steve BugThe Complete B-Series (Snippets)

In diesem Text

Weiterlesen

Features

Zeitgeschichten: µ-Ziq & Planet Mu

Groove+ Als µ-Ziq veröffentlicht Mike Paradinas seit über 30 Jahren Musik. Warum er zu seinen Jungle-Wurzeln zurückkehrt, erfahrt ihr im großen Zeitgeschichten-Interview.

2023: Diese Neujahrsvorsätze gehören auf den Dancefloor

Im neuen Jahr zerstampfen wir die schnelle Brille, praktizieren Achtsamkeit auf dem Dancefloor, senden Morsecodes für Track-IDs. Vielleicht!

Porter Ricks: Der eigenen Zukunft voraus

Groove+ Andy Mellwig und Thomas Köner von Porter Ricks blicken auf ihre 30-jährige Dub-Techno-Karriere zurück und äußern sich zu ihren Reissues.