Ein Thema in drei Variationen. Der Titeltrack ist purer Großraum-Techno, maßgeschneidert für Beton gewandete Warehouse-Dancefloors. Die Dub-Version nimmt erwartungsgemäß das Tempo etwas heraus und konzentriert sich auf den Groove. Am interessantesten dann die Coda, kryptisch „y7/10“ betitelt, die den zwingenden Groove mittels detroitiger Chord-Stabs abheben lässt. So oder so, hier werden keine Gefangen auf dem Dancefloor gemacht. Techno pur.

Vorheriger Artikel21 AGAIN Mouse On Mars suchen Unterstützer
Nächster ArtikelTHE WHITE LAMP Ride With You (Hotflush)