Bohemian Groove ist der Name eines neuen, noch unbeschriebenen Produzenten-Trios, das von Berlin aus operiert. „High Jinks“ baut auf einen Groove, der von einer punk-funkigen Bassline und sporadisch einsetzenden, recht rigorosen Handclaps vorangetrieben wird. Der Track nimmt im Verlauf eine cinemascope-technoide Wendung mit riesengroßen Flächen – wirklich gut! DJ Gilb’r aus Paris wählt einen anderen, sehr verspielten Ansatz zwischen Techno und House, mit aufgeregt modulierenden Analog-Synthesizern. „Low Jinks“ geizt nicht mit Verweisen an Achtziger-Electro-Pop und Industrial und ist auch noch in einem interessanten, an Neunziger-Detroit-Techno angelehnten Remix des portugiesischen Acts Photonz zu hören.

Vorheriger ArtikelDANNY BENEDETTINI Sweet Lies (Items & Things 019)
Nächster ArtikelPÉPÉ BRADOCK Imbroglios Part 3/4 (Atavisme 014)